Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: 1. E Saison 2014/15

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 8 Monate her #759

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Friedrichshagener SV: Friedrichshagener Wölfe 7:0 08.03.2015 09:30 Uhr

Souverän erspielter Sieg...

So, endlich war es soweit. Mit der Partie gegen die Wölfe starteten auch wir in die Rückrunde. Eigentlich braucht man zum Spiel gar nicht viel sagen. Es war eine recht einseitige Sache. Unsere Gäste hatten in der gesamten Spielzeit nur eine richtige Torchance, allerdings rollte der Ball knapp am Tor vorbei. Und bei uns? Nun, in der ersten Halbzeit taten wir uns noch etwas schwer. Zwar lief der Ball gut durch unsere Reihen, aber so richtig zwingende Aktionen kamen nur wenige zustande. So dauerte es auch bis zur 14. Minute, bis Leo den Ball zu Yannik in den Lauf spielte und dieser zur 1:0 Führung einnetzen könnte. Fünf Minuten später war es an Tristan, welcher den Ball von Yannik erhielt, zur 2:0 Pausenführung traf. Trotz der "geringen" Führung ging es gut gelaunt in die Pause. Hier wurde den Jungs mitgegeben, dass sie noch etwas konzentrierter das Spiel angehen müssen, ansonsten sah es ja schon gut aus.
Aber die zweite Halbzeit begann fast genauso wie die erste. Wir taten uns unnötig schwer, den Ball vor das Tor zu bekommen. Und so dauerte es auch bis zur 36. Minute, bis Fredi zum 3:0 treffen konnte. Und als wenn dieses Tor die Initialzündung war, so lief es nun wesentlich besser. Vier Minuten nach Fredi war es wieder an Tristan unsere Führung auszubauen. Und nur zwei Minuten später erhöhte er gleich noch einmal auf 5:0. Und nun folgte auch noch Pech für unsere Gäste. Ein Klärungsversuch per Kopf landete statt im Toraus im Tor selbst. Und in der letzten Minute konnte sich Leo durch die Mitte nach vorne durcharbeiten und zum 7:0 Endstand treffen.
Insgesamt ein natürlich verdienter Sieg, welcher aber höher ausfallen hätte können. Aber und auch dies ist wichtig zu erwähnen, es war ein "zu Null" Spiel. Dank einer guten Abwehrarbeit und einem gut aufgelegten Mendel konnte unser Kasten sauber gehalten werden. Ansonsten war es wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Statistik:
1:0 Yannik 14. Minute
2:0 Tristan 19. Minute
3:0 Fredi 36. Minute
4:0 Tristan 40. Minute
5:0 Tristan 42. Minute
6:0 ET 49. Minute
7:0 Leo 50. Minute

Es spielten:
Mendel, Leo, Domi, Till, Osben, Julian, Nils, Tristan, Fredi, Joni, Yannik

Nächstes Punktspiel:
14.03.2015 09:30 Uhr
Käthe-Tucholla-Stadion, Bruno-Bürgel-Weg 99
SSV Köpenick Oberspree: Friedrichshagener SV
Letzte Änderung: 5 Jahre 8 Monate her von Rajko Ritter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 8 Monate her #812

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
SSV Köpenick Oberspree : Friedrichshagener SV 2:6 14.03.15 09:30 Uhr

Ein Arbeitssieg...

Heute ging es bei eher ungemütlichem Wetter nach Oberspree zum dort heimischen SSV. Was erwartete uns für ein Spiel? Sicherlich kein leichtes. Denn die Oberspree'er haben mittlerweile gelernt gut zu kämpfen. Und bei uns? Nun eigentlich sollte es wie immer ablaufen. Konzentration, Passspiel und entsprechendes Stellungsspiel. Aber irgendwie war heute ein kleiner Wurm drin. Nicht, dass wir nicht die Tonangebende Mannschaft waren, daran bestand kein Zweifel. Aber so richtig schön sah es nicht aus, was die Jungs da zusammenspielten. Wenig und oft ungenaues Passspiel, zu langsames Reagieren, "ungünstiges" Zweikampfverhalten und ungewohnter Egoismus. Aber, es ist Jammern auf leicht erhöhtem Niveau. Denn letztlich hatten sie ja das Spiel im Griff. Insbesondere in der ersten Halbzeit. Und diese gehörte Yannik. Angefangen in der 3. Minute, weiter in der 10. Minute und mit einem schönen Heber in der 21. Minute holte er sich einen lupenreinen Hattrick. Weil Toreschiessen aber Spaß macht, so konnte sich Tristan in der 25. Minute auch in die Liste eintragen. So ging es mit einem verdienten 4:0 in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann erst einmal ohne große Höhepunkte. Man merkte aber, dass unsere Gastgeber auf alle Fälle nicht zu Null spielen wollten. So steigerten sie ihre Bemühungen, was sich auch bezahlt machen sollte. In der 34. Minute konnte sich ein Oberspree'er nach einem Fehler in unserer Hintermannschaft durchsetzen und zum Anschluß treffen. Nun war bei uns irgendwie die Konzentration weg. Konsequenz war, dass die SSV'er in der 41. Minute nochmals treffen konnten. Ärgerlich, da durch eigene Fehler begünstigt.
So langsam aber besannen sich unsere Jungs wieder. Es dauerte zwar bis zur 48. Minute, dann aber konnte wiederum Yannik unsere Führung zum 5:2 erhöhen. Und weil er nocht nicht genug hatte, so traf er auch noch einmal eine Minute später zum 6:2 Endstand.
Tja, was soll man zu diesem Spiel sagen... Nun, selbst mit vielleicht 70% Leistung gewinnen wir trotzdem, auch ein Arbeitssieg ist ein Sieg und wir bleiben Tabellenführer. Mehr sollte man wohl nicht zu diesem Spiel sagen. Jetzt haben die Jungs erst einmal, leider, über ein Monat Punktspielpause.

Statistik:
1:0 Yannik 3.Min
2:0 Yannik 10.Min
3:0 Yannik 21.Min
4:0 Tristan 25.Min
4:1 SSV 34.Min
4:2 SSV 41.Min
5:2 Yannik 48.Min
6:2 Yannik 49.Min

Es spielten:
Mendel - Till - Leo - Osben - Domi - Juli - Nils - Fredi - Joni - Tristan - Yannik

Nächstes Punktspiel:
25.04.2015 10:00 Uhr
Fritz-Lesch-Sp., Dörpfeldstr. 89, 12489 Berlin
SV Chemie Adlershof : Friedrichshagener SV
Letzte Änderung: 5 Jahre 8 Monate her von Rajko Ritter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 7 Monate her #1332

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
SV Chemie Adlershof : Friedrichshagener SV 1:13 25.04.15 10:00 Uhr

Ein Spitzenspiel...

Am heutigen Sonnabend war es endlich wieder soweit. Nach einem Monat "Zwangspause" rollte endlich wieder der Ball. Zu Gast waren wir bei unserem alten Rivalen aus Adlershof. Laut der Tabelle war es ja eigentlich ein Spitzenspiel. Tabellenzweiter gegen Tabellenersten. Doch letztlich wurde es eine sehr einseitige Partie. Nur in der ersten Viertelstunde kamen Liebhaber eines spannenden und offenen Schlagabtausches auf ihre Kosten. Denn erst einmal machten die Hausherren das Spiel. Wie bei fast jeder Begegnung zwischen beiden Mannschaften, erwischte Chemie den besseren Start. Drängender, schneller und zielsicherer agierten sie. Wir agierten noch etwas zu zögerlich. Nach mehreren sehr guten Chancen, welche oft nur durch Glanzeinlagen von Mendel entschärft werden konnten, setzte sich ein Adlershofer dann doch noch durch und schoß die Heimmannschaft in der 10. Minute in Führung. Durch dieses Tor aufgeweckt, fanden wir nun aber langsam aber sicher ins Spiel zurück. Immer öfter kamen wir vor das gegnerische Tor. Und in der 15. Minute war es endlich soweit. Nach einer von Joni reingegebenen Ecke konnte Tristan den Ball, welchen der Torwart nur hat abprallen lassen, annehmen und rein das Ding.
Dieses Tor stellte dann auch den Wendepunkt im Spiel dar. Von unseren Gastgebern kam nun so gut wie gar nichts mehr. Hin und wieder ein Versuch, einige gute Möglichkeiten, aber nichts zählbares. Bei uns dagegen lief der Ball nun flüssig durch die Reihen. Schnell, präzise und energisch wurde gespielt, dem Gegner kaum noch Zeit zum Luftholen gelassen. Aber unser nächstes Tor sollte durch einen Standard erfolgen. Nach einem Foul trat Osben aus gut 20 Metern an und zirkelte den Ball mit derart viel Feingefühl ins rechte obere Eck, das dieses Tor ein wahrer Augenschmaus war. Und es sollte noch zweimal im ersten Durchgang im Adlershofer Tor klingeln. Und beide Male war es an Tristan das Spielgerät im Kasten unterzubringen. Und beide Male war es an Yannick ihm den Ball vorzulegen. So ging es also mit einem beruhigenden 4:1 für uns in die Halbzeitpause.
Viel musste nicht gesagt werden. Nur das die Jungs zu Beginn der zweiten Halbzeit höllisch aufpassen müssen, da die Adlershofer sicherlich noch einmal alles nach vorne werfen würden.
Und dann ging es los. Aber nur bei uns. Seitens der Adlershofer Jungs kam gar nichts mehr. Nur noch vereinzelte Versuche zu kontern, aber bis auf eine Hundertprozentige (an den Innenpfosten und wieder raus) nichts gefährliches mehr. Und bei uns? Waren wir schon in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit Tonangebend, so folgte nun eine regelrechte Demontage der Adlershofer. Gleich in der ersten Minute ging es mit Tristan los. Sieben Minuten später erneut der "Torjäger". Dann köpfte ein Chemiker den Ball auch noch selber ins eigene Tor (34.Min). Nur eine Minute später legte Tristan den Ball für Yannick vor und dieser erhöhte zum 8:1. Wieder nur drei Minuten später war es an Joni den Ball zu Yannick zu spielen und 9:1. Aber wie in einem Rausch ging es immer weiter nur in Richtung des Heimtores. Unseren zehnten Treffer konnte sich Juli einschreiben. Dann kam es zu einem dieser irgendwie witzigen Momente. Leo hatte den Ball und schloß ab. Der Ball aber wurde erst einmal vom Torwart geklärt, aber so das Yannick völlig unbedrängt diesen nur noch einschieben musste. Das witzige war nun aber das Gesicht von Yannick. Als ob es ihm geradezu peinlich wäre, den Ball zum 11:1 nur einzuschieben. Herrlich. Das 12:1 dagegen war ihm nun nicht peinlich. Und der 13:1 Endstand war auch wieder so ein Tor aus der Trickkiste. Tristan spielte den Ball vors Tor und Leo trat ihn im drehen mit der Hacke ins Eckige. Kurze Zeit nach diesem Treffer war es dann auch vorbei. Hätte mir jemand vor dem Spiel gesagt, dass wir derart überlegen gewinnen würden, ich hätte denjenigen für Verrückt erklärt. Aber was die Jungs da heute ablieferten war einfach nur klasse. Bis auf die ersten Minuten, war es ein nahezu perfektes Spiel. Da kann man keinen extra hervorheben, da alle, wirklich ALLE super miteinander gespielt haben. So kann es weiter gehen.
(Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey...)

Statistik:
1:0 Chemie 10.Min
1:1 Tristan 15.Min
1:2 Osben 22.Min
1:3 Tristan 23.Min
1:4 Tristan 25.Min
1:5 Tristan 26.Min
1:6 Tristan 34.Min
1:7 ET Chemie 35.Min
1:8 Yannick 36.Min
1:9 Yannick 39.Min
1:10 Juli 40.Min
1:11 Yannick 42.Min
1:12 Yannick 48.Min
1:13 Leo 50.Min

Es spielten:

Mendel-Till-Leo-Nils-Osben-Joni-Tristan-Juli-Yannick

Nächstes Punktspiel:
09.05.15 11:30 Uhr
Sportplatz Jahnstr., 15366 Neuenhagen
SG Rot Weiss Neuenhagen : Friedrichshagener SV
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 6 Monate her #1343

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
SG Rot Weiss Neuenhagen : Friedrichshagener SV 0:13 09.05.15 11:30 Uhr

Nimm was zum Essen mit, wir fahr´n nach Brandenburg...

Am heutigen Sonnabend ging es mal so "richtig" Auswärts und zwar ins brandenburgische Neuenhagen bei Berlin. Aber im gegensatz zum Lied von Reinald Grebe hat es uns dort recht gut gefallen, was aber auch am Spielergebnis gelegen haben mag.
Jedoch begann der Tag erst einmal unter gewissen Schwierigkeiten. Da war der Streik der Bahn, das Bölschefest in Friedrichshagen mit entsprechenden Straßensperrungen und das schlichte Vergessen, dass wir ja heute ein Spiel haben. Okay, das mit der Bahn ging gut und auch das Fest konnte niemanden aufhalten. Das vergessen jedoch führte dazu, dass wir die ersten zehn Minuten mit einem Spieler weniger angetreten sind.
Doch was macht dieses kleine Häuflein wackerer Jungs? Naja, gleich mal den Neuenhagenern drei Dinger reinhauen! Angefangen hat Joni in der 4. Minute, nach einer Vorlage von Leo. Nur zwei Minuten später konnte einer der Neuenhagener den von Yannick geschossenen Ball nur noch ins eigene Tor lenken. Gleich eine Minute später gab Joni eine Ecke hoch rein, direkt auf Yannicks Kopf und ab ins Tor. So, nachdem die drei Dinger drin waren, kamen nun auch endlich unserere beiden nachzügler. Aber weiter im Toreschiessen. Den nächsten machte wieder Yannick. Er lief ziemlich unbedrängt auf den Torwart zu und überlupfte diesen. Und aller guten Dinge sind ja drei. Also machte Yannick seinen Hattrick komplett. Tristan spielte den Ball von der linken Seite direkt vors Tor und Yannick diesen ins selbige. Nun kam Osben an die Reihe. Seinen ersten Treffer erspielte er sich quasi alleine. Von der Mittellinie ausgehend dribbelte er sich nach vorne durch und den Ball ins Tor. Vier Minuten später konnte Tristan wieder einen Ball von links vor das Tor bringen und Osben unseren siebenten Treffer landen.
Dies war dann auch der Halbzeitstand. Nach zehn Minuten ausruhen, ging es dann auch schon wieder weiter.
Und diesmal dauerte es nur zwei Minuten, bis sich Leo in die Torschützenliste eintragen konnte. Und nur zwei minuten später gleich noch einmal. Und beide Male war es an Yannick, ihm den Ball zuzuspielen. Nun folgte eine "Sturm und Drang" -Phase der Gastgeber. Diese erwies sich aber als eher laues Lüftchen, auch wenn sie immer mal zum Abschluß kamen. Gefährlich jedoch wurde es nicht einmal. Nach ca. zehn Minuten war dann aber auch wieder gut und unsere Jungs besannen sich endlich wieder darauf, Tore zu schiessen. Nun war es an Joni, welcher schon mehrere richtig gute Möglichkeiten hatte, den Ball endlich wieder im Tor unterzubringen. Und dies dann gleich zweimal hintereinander. Beim ersten spielte Yannick im den Ball leicht rechts vor´s Tor und Joni ihn rein. Und beim zweiten spielte wieder Tristan den Ball vor´s Tor, wo Joni stand und traf. Mittlerweile stand es ja nun schon 11:0 für ns, aber genug hatten unsere Jungs noch immer nicht. Weiter ging es mit Osben. Wieder dribbelte er aus dem Mittelfeld bis an die Strafraumgrenze vor und schloß einfach mal aus dem Lauf heraus ab und knapp am Torwart vorbei unten links rein. Und in den letzten Sekunden gelang Leo der Schlußpunkt des Spiels. Einen halbhohen Ball von links, konnte er mit einem idealen Volleyschuß zum 13:0 Endstand reinhämmern. Und dann war´s das auch schon. Ein in sämtlichen Belangen verdienter Sieg. Schnelligkeit, Passspiel, Individuelle Fähigkeiten und der Wille zum Sieg. In allen Dingen waren wir schlicht weg besser. Da merkte man den Unterschied zwischen Tabellenersten und -letzten. Nimmt man jetzt noch dazu, dass einige Spieler aus verschiedenen Gründen, mit bei weitem nicht hundert Prozent spielen konnten und der Tatsache, dass in diesem Spiel viel Rotiert wurde, war es ein einfach gutes Spiel, an dem die Jungs auch ihren Spaß hatten.
(Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey...)

Die Statistik:
0:1 joni 4.Min
0:2 Eigentor RW N
0:3 0:4 0:5 Yannick 8., 12., 14. Min
0:6 0:7 Osben 19., 23. Min
0:8 0:9 Leo 27., 29. Min
0:10 0:11 Joni 42., 48. Min
0:12 Osben 49. Min
0:13 Leo 50. Min

Es spielten:
Mendel-Domi-Leo-Osben-Joni-Tristan-Fredi-Yannick

Nächstes Punktspiel:
31.05.15 09:30 Uhr HEIMSPIEL
Friedrichshagener SV : Cimbria Trabzonspor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 5 Monate her #1357

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Friedrichshagener SV : Cimbria Trabzonspor 15:1 31.05.2015

Souverän erspielter Sieg...

Nach gut drei Wochen Punktspielpause ging es endlich wieder auf dem Kunstrasen um Punkte. Zu Gast hatten wir die Jungs von Cimbria Trabzonspor. Diese konnten in der Rückrunde noch keine Punkte einfahren, sollten also für unsere Jungs schlagbar sein. Zur Ehrenrettung unserer Gäste sei gesagt, dass sie nach vereinsinternen Problemen, ihre Mannschaft neu Aufstellen mussten.
Zum Spiel muss man eigentlich gar nicht so viel sagen. Wir beherrschten es von der ersten bis zur letzten Minute. Ein wenig war zwar, gerade zu Beginn, noch ein wenig der Schlendrian mit dabei, dieses stellten die Jungs aber Minute für Minute mehr ein. Unseren Gästen fiel dagegen wenig bis gar nichts ein. Immer wieder wurde das Spiel verlangsamt, insbesondere bei Einwürfen oder Abstößen. Aber wahrscheinlich konnten sie wohl nicht anders, um nicht allzu hoch zu verlieren. Denn unsere Jungs ließen sich davon wenig beeindrucken. So konnten wir alleine in der ersten Halbzeit acht mal das Runde ins Eckige befördern. Davon war eines allerdings ein Eigentor, welches ein Trabzonsporspieler nach einem satten Schuss von Domi produzierte. Tja und eine ruhige erste Halbzeit dagegen hatte das heutige Geburtstagskind Tristan, welcher als für den verletzten Mendel das Tor hütete. Also mal nicht Torjäger, sondern Torhüter.
Die zweite Halbzeit verlief bis auf eine Sache nahezu identisch mit der ersten. Wir machten das Spiel, Trabzonspor konnte nur hinterhersehen. Bis auf die eine Szene. Nach einem Ballverlust unserer Abwehr, fasste sich einer der Gästespieler ein Herz und schoss einfach mal aus gut 20 Metern ab. Der war so gut geschossen, da war dann auch Tristan machtlos. Aber der Jubel unserer Gäste dauerte nur wenige Sekunden, da klingelte es aber auch schon wieder in deren Kasten und wir spulten unser Spiel ruhig runter.
Tja, und das Fazit zum Spiel? Nun, wir passten uns nicht dem Gegner an, sondern spielten unser Spiel von Anfang bis Ende durch. In der Höhe hätte der Sieg auch höher ausfallen können, aber die Chancenverwertung war schon okay so. Die Jungs haben mal nicht versucht, den Ball ins Tor zu tragen, sondern ihre Möglichkeiten besser genutzt. Also ein alles in allem gutes Spiel.

Die Statistik:
1:0 1.Min Fredi
2:0 3.Min Fredi
3:0 6.Min ET
4:0 9.Min Fredi
5:0 14.Min Till (endlich sein erstes Punktspieltor)
6:0 17.Min Leo
7:0 20.Min Joni
8:0 21.Min Juli
9:0 28.Min Osben
9:1 30.Min Trabz.
10:1 31.Min Joni
11:1 36.Min Fredi
12:1 39.Min Joni
13:1 40.Min Juli (mit seinem Allerwertesten erzielt...)
14:1 46.Min Osben (direkt verwandelte Ecke)
15:1 48.Min Juli

Es spielten:
Tristan-Leo-Till-Domi-Osben-Joni-Nils-Fredi-Juli

Nächstes Punktspiel:
06.06.2015 10:00 Uhr
DJK SW Neukölln : Friedrichshagener SV
Stadion Britz-Süd,Buckower Damm 13, 12349 Berlin
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von Rajko Ritter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 5 Monate her #1365

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
DJK SW Neukölln : Friedrichshagener SV 10:2 06.06.2015

Keine Ahnung...

Tja, irgendwie war heute der Wurm drin. Keine Ahnung woran es gelegen haben mag, aber heute lief es nicht für uns. Vorne wollte der Ball nicht rein, trotz mehrerer "100%er" und hinten bekamen wir den Gegner nicht in den Griff. Vielleicht haben wir die Saison schon gedanklich abgehakt. Nun jedenfalls stellt der DJK damit die wohl einzige Mannschaft dar, die es geschafft hat, uns zu besiegen. Mehr will ich eigentlich gar nicht schreiben. Nun, unsere Tore schossen Fredi, nach einem sehr schönen Zuspiel von Nils zu Joni und der zu Fredi und ein Handneunmeter durch Osben.

Es spielten:
Mendel-Till-Domi-Leo-Osben-Joni-Fredi-Yannick-Nils-Tristan



Am nächsten Sonntag, dem 14.06. kommen die Jungs vom NFC Rot Weiss zu uns. Davon ausgehend, dass wir dieses Spiel gewinnen, so können wir an diesem Tag unseren Staffelsieg feiern. Dazu darf natürlich jeder interessierte Zuschauer dem Spiel beiwohnen. Die Jungs freuen sich über jeden zusätzlichen "Fan" und verdient haben sie es ja auch. Also, gebt Euch einen Ruck und kommt!!!

Nächstes Punktspiel:
14.06.2015 09:30 Uhr HEIMSPIEL
Friedrichshagener SV : NFC Rot Weiss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: Svenno, FSVEngel
Ladezeit der Seite: 0.202 Sekunden
Powered by Kunena Forum