Auszeichnungsvorschlag für Gymnastin

Das Sportamt bat uns, verdienstvolle Mitglieder zu benennen, die sich in der aktuellen Coronapandemie besondere Verdienste erworben hatten.

 

Anmeldeschluss für alle Abteilungen war der 15.10.20 und aus der Abteilung Gymnastik kam ein personeller Vorschlag für Renate Breitfelder, 74 Jahre jung.

Da es auch ein kleines Licht wirft auf die coronabedingten großen Anstrengungen einer Abteilung, die sonst nicht so im Fokus steht, hier der Vorschlagstext.

 

Renate Breitfelder hat sich besonders engagiert in der Zeit des Lock down und der übrigen Coronazeit.

Während des Lock down konnten wir mit ihrer Hilfe und durch ihre Einsatzfreude als Übungsleiterin im Freien auf dem Sportplatz des Friedrichshagener Sportverein unsere regelmäßigen Gymnastikstunden durchführen.

100 Friedrichshagener Frauen im Alter von 65+ konnten nach unserem Motto - Bewegung hält gesund - Sport treiben. Gleichzeitig wurde uns ermöglicht, dass wir die sozialen Kontakte vor allem zu den alleinstehenden Frauen aufrechterhalten konnten. Durch strenge Hygienemaßnahmen wie Desinfizieren der Hände und Geräte, Mund und Nasenschutz, der während der Übungen heruntergezogen wurde und Abstandsregeln, die im Freien durch Absperrbänder geregelt wurden, konnten wir durchgängig ab April auf diese Art und Weise unsere Gymnastikstunden durchführen.

Mit Bewegung und Musik trotzten und trotzen wir weiterhin Corona dank Renate. Obwohl unsere Mitglieder ausschließlich zur Risikogruppe gehören, haben wir bis heute keinen Coronafall.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stefanie Warth

Friedrichshagener Sportverein 1912 e.V.
Abt. Gymnastik