Wichtige Ergebnisse

Frauen starteten in die Verbandsliga

Unsere Frauen hatten ihr Premieren-Verbandsligaspiel leider auswärts, den Spielbericht lest ihr nachfolgend.

 

Trotz vieler „Ausfälle“ bekamen wir 14 Spielerinnen zum Ligastart in der Verbandsliga beim letztjährigen Tabellenfünften Borussia Pankow an den Start.

Auf Grund der doch recht durchwachsenen Vorbereitung konnte man bei uns nicht wirklich von einer eingespielten Elf sprechen.

Dennoch wehrten wir uns nach Kräften und konnten doch relativ lange unser Tor sauber halten. Sicherlich half dabei auch ein wenig Fortuna alias Aluminium. Aber auch Lu, die sich als Feldspielerin in den Dienst der Mannschaft und ins Tor stellte, war es zu verdanken, dass wir nur mit 0:1 in die Pause gingen. Pankow war in Halbzeit eins klar überlegen und wir kamen gerade 2 Mal nennenswert in den Strafraum der Heimelf. Leider mussten wir schon in der 1. Halbzeit verletzungsbedingt wechseln, Julia ersetzte Katja.

Nach der Pause baute Pankow den Vorsprung schnell auf 3:0 aus. Cindy gerade vom Dienst zum Spiel geeilt kam für Lisa ins Spiel. Trotz des Rückstandes gab sich unser Team (noch) nicht auf und erzielte den Ehrentreffer zum 1:3. Das historische erste Tor in der Geschichte der Frauen des FSV in Verbandsliga war natürlich unserer Torschützin vom Dienst, Timi vorbehalten (erwähnt werden muss hier nochmal, dass sie letzte Saison Torschützenkönigin in der Landesliga wurde).

Nach dem letzten Wechsel, Nathalie kam für die verletzte Anja, hielten wir noch 10 Minuten gut dagegen, aber dann brachen ein wenig die Dämme und man merkte unserem Spiel an, dass wir im athletischen und taktischen Bereich noch viel arbeiten müssen. Pankow nutzte die sich bietenden Chancen nun konsequenter aus und schraubte das Endergebnis am Ende auf 7:1.

Unser sehr junges Team spielte in folgender Besetzung: Lu – Lena, Fine, Steffi, Franca – Anja (66. Nathi) – Vinca, Lisa (57. Cindy), Hanna, Katja (35. Julia) – Timi

Tore: 1:0 (26.); 2:0 (49.); 3:0 (54.); 3:1 (63. Timi ); 4:1 (70.); 5:1 (77.); 6:1 (84.); 7:1 (88.)

 

FAZIT: Erstes Spiel, erste Niederlage, erste Erfahrungen in der Verbandsliga – aber wir geben nicht auf!

Am kommenden Sonntag erwarten wir in der FSV Arena den letztjährigen Tabellenzweiten und heißesten Aufstiegsaspiranten Türkiyemspor, eine absolute Spitzenmannschaft. Davor können alle Interessierten auch unsere erfolgreich gestarteten B-Mädchen (ebenfalls höchste Berliner Spielklasse !!) ab 9:15 Uhr live erleben. Eine schöne Doppelveranstaltung !

 

Stefan Götze,

Trainer 1. Frauen FSV 1912 e. V.

Gruß Stefan