Demnächst

FSV Spielhinweis

Wichtige Ergebnisse

FSV II empfing den Tabellenzweiten

FSV II - BFC Tur Abdin 1:3 ( 1:2 )
 
Für FSV spielten: Wiegmann - Borchardt, Hoffmann, Pursche, Koniaev Andrei - Berger (ab 74. Leidig), Koniaev Alexei, Woischwill (ab 67. Berlin), Gockel , Zeise (ab 58. Meyer), Henke
 
Tore: 1:0 Berger 7., 1:1 Schöwel 13., 1:2 Tülger 32. 1:3 Tülger 70.


Nachdem man letze Woche beim Tabellenersten zu Gast war, folgte heute das Spiel gegen den (vermutlich) zweiten Aufsteiger aus unserer Staffel. Das dieses Spiel also nicht leichter werden sollte war allen bewusst.
Es entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Ziel mit vielen Zweikämpfen, was wir auch über 90 Minuten offen halten konnten! Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konnte der Ball gut in die tiefe der 3er Abwehrkette gespielt werden, welchen Alexei gut mitnahm und dem mitgelaufendem Berger butterweich servierte. Dieser schob den Ball aus Nahdistanz ein, war schon klasse anzusehen und zeigt das IHR es könnt.
Nun gut, das es natürlich kein Spaziergang jetzt wird war auch klar. So dauerte es auch nicht lange bis zum Ausgleich. Nach einer Hereingabe durch einen Freistoß kamen die Gäste zum Ausgleich, ehe man 20 Minuten später in Führung ging. Wieder nach einer Standardsituation! Schon ärgerlich, denn aus dem Spiel heraus hatten die Gäste kaum Chancen erspielt und wenn, dann war Torwart Wiegmann zur Stelle.
Auch wenn die Gäste mehr Spielanteile hatten, hier war durchaus noch was möglich.
 
In Hz 2das gleiche Bild, es blieb hart umkämpft und auch das der Gegner keine Tore aus dem Spiel erzielen konnte sollte sich nicht ändern. Beim 1:3 großes durcheinander im eigenen Strafraum nach einer Ecke, der Ball springt an den Pfosten und dann sahen alle das Torwart Wiegman mit der Hand auf dem Ball ist als der Stürmer das Leder aufs Tor schießt, außer der Schiedsrichter.  So entschied er auf Tor anstatt auf Freistoß für uns.
In den letzten 20 Minuten hatten wir nach vorne dann nochmal etwas mehr zu bieten als die Gäste, konnten aber dann zu wenig Torgefahr entwickeln. Der Ball lief gut durch das Mittelfeld, aber am 16 er war dann auch Schluss mit den Ansätzen.  Schade, wer weiß was passiert wenn man da nochmal den Anschlusstreffer erzielt.
 
So bleibt wieder einmal nur der Lob an alle für den Einsatz und den Willen!! Niemals aufgeben und immer weiter machen.
In den nächsten Wochen kommen die Gegner aus der unteren Tabellenregion, da sollte man mit den bisherigen Leistungen aus der Rückrunde auch wieder Punkte holen.