Wichtige Ergebnisse

Die Rückrunde 2015

Der Jahreswechsel eignet sich immer recht gut für Einschätzungen, Analysen, Ein- und Ausblicke, Vorhaben und Utopien, Reales und Träumerisches....

 

Die sportliche Analyse fällt gemischt aus: Im Erwachsenenbereich tabellarisch mehr Schatten als Licht, im Nachwuchsbereich weit mehr (und nicht nur tabellarisch) Licht als Schatten.
Dies hat Ursachen und ist besonders im Herrenbereich der hohen Verletztenrate, der generellen Personalknappheit und einigen anderen Einflüssen geschuldet. Eine fundierte Traineranalyse für das Vereinsaushängeschild, die 1. Herrenmannschaft, vor dem nun personell erweiterten Vorstand erwarten wir mit richtigen Schlußfolgerungen auf die Rückrunde noch im Januar 2015, um dann.möglichst bestvorbereitet in die hoffentlich noch spannende Rückserie zu starten.


Vorstandsseitig konnten wir uns noch im alten Jahr personell verstärken und werden damit hoffentlich die vielen Anforderungen des neuen Jahres und der Folgejahre besser meistern können. Jörg Hänsch und Gunnar Mielenz wurden in den erweiterten Vorstand kooptiert und werden Aufgaben im Erwachsenen-Spielbetrieb, Seniorenspielbereich, der BFV-Kommunikation, Schiedsrichterproblematik und Vieles mehr (neben ihren schon vielfältigen Vereinsaufgaben) übernehmen.
Natürlich reicht dies nicht allein, vielfältige Hilfe unserer interessierten und sich engagierender Mitglieder benötigen wir für diverse Aufgabenfelder der Abteilung Fußball im Gesamtverein.
Nur beispielhaft seien genannt:
größtmögliche Unterstützung der 1. Herren inkl. privat finanziertes Trainingslager, Vorbereitungsphase, Spielbetrieb, Trainer/Trainergespannsuche extern und intern für 2. Herren, Spielersuche altersübergreifend und Gewinnung ehrenamtlicher Übungsleiter für viele Bereiche mit Neigung zur Qualifikation auch aus den eigenen Reihen der Frauen und Männer.
Weiter aktive Gewinnung von Schiedsrichtern für den Nachwuchs- und Erwachsenenspielbetrieb, Initiierung von Patenschaften für ausgewählte Nachwuchsteams, Eintritt in Projektphase 1 für den Ersatz des maroden Containerstandortes, permanente Stadionpflege, inkl. machbare Umgestaltung, auch außerhalb der Aufgabenbereiche Sportamt und Natur- und Grünflächenamt.

Permanente Zuschauergewinnung durch geeignete Aktionen und Maßnahmen, permanente Sponsorgewinnung aus allen Schichten des Ortes und der Region, Vereinsinterne Marketing- und Werbemaßnahmen (Fanshop online und örtlich, Plakate und / oder Programmhefte zu Heimspielen, periodische FSV-Journale etwa 2–4x / Jahr, Fortführung Bannerwerbung usw.), geeignete Maßnahmen zur festeren Vereinsbindung, auch Wiederbelebung Platzkassierung (abwechselnd durch Nachwuchsteams ?).

Und natürlich auch eine weitere personelle Verstärkung im engen Vorstandsbereich der Abteilung Fußball wäre notwendig wegen alters- oder gesundheitsbedingten Ausscheidens von Vorstandsmitgliedern und manches andere mehr....

Hierzu sind alle Mitglieder, Freunde, Sympathisanten, Eltern und Interessierte aufgerufen, zumal der Mitgliederanstieg besonders im Nachwuchsbereich anhalten wird, Aufgaben komplexer und damit für uns Ehrenamtler natürlich auch komplizierter werden, die Anforderungen an die Übungsleiter steigen und auch Ausgabe und Kosten stetig steigen. Hier ist viel Platz auch für Kreativität, das Verlassen eingefahrener Gleise, für neue Ideen. Nur Mut.

Im sportlichen Bereich wünschen wir uns konkret für die anstehende Rückrunde:
Eine tolle sportliche Halbserie der 1. Herren, den (noch erhofften) Klassenerhalt der 2. und 3. Herren, den Aufstieg der 1. Frauen in die eingleisige Landesliga, starke Auftritte der 2 oder besser 3 Altligateams, den Klassenerhalt der Landesliga für A- und C-Junioren, einen erfolgreichen Kampf der B-Jugend bis zum letzten Spieltag um den eventuell noch möglichen Aufstieg in die Landesliga, 1 bis 2 Staffelsiege und weitere gute Platzierungen im starken Kleinfeldbereich, größere personelle Unterstützung im Bambini- und Anfängerbereich, Konsolidierung im größer werdenden Mädchenbereich, besonders dabei Augenmerk auf die B-Mädchen im Spitzenfeld der Verbandsliga und auf die C-Mädchen in Vorbereitung der neuen Serie.

 

Sehr wichtig die weitere Verstärkung im aktiven Spielerbereich aller Altersklassen vom Kleinfeld Nachwuchs über alle großen Felder bis wieder Kleinfeld Ü 60, besonders wichtig die Gewinnung geeigneter, engagierter, kompetenter Trainer und Übungsleiter, Betreuer und Helfer für alle Bereiche, weiter sensible und gut abgestimmte Integration einiger geeigneter A-Jugendlicher in den Herrenbereich und auch die fundierte und sensible Überführung vieler B-Juniorinnen ab Sommer in die Frauenabteilung.

 

Der Gesamtverein muss sich angesichts der großen Mitgliederzahl (aktueller historischer Höchststand von knapp 650) und seiner gewachsenen regionalen Bedeutung stärker in der Öffentlichkeit und im gesellschaftlichen Leben positionieren. Auch dazu werden in vielfältiger Weise geeignete Persönlichkeiten benötigt, die den Verein nach außen stark vertreten und repräsentieren.

Hier geht es beispielhaft um Themen wie eingeschränkte Schlüsselverträge, Teilnahme an öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen, aktive Einbindung in die Gewerbegemeinschaft Friedrichshagen, Mitwirken am Masterplan des BFV / umfassende Aussprache mit dem BFV-Vorstand, Mitgliedergewinnung der anderen Abteilungen neben Fußball, Einfluß auf mehr und bessere Hallennutzungen, konstruktive(re)s Miteinander mit dem Sportamt,. dem Bezirksamt, den Wahlkreisabgeordneten und in Einzelfragen mit dem Senat, allgemein Stärkung und weitaus größere Aktzeptanz des Ehrenamtes, Unterstützung Bedürftiger und so Vielem mehr........


Wünschen wir uns Kraft, Mut, Selbstbewußtsein, auch Glück und vor allem ein gedeihliches Miteinander in allen Beziehungen, um all dies Vorgenannte auch in Angriff nehmen und/oder realisieren zu können.

Der gesamten großen FSV – Familie wünschen wir ein frohes Fest, erholsame Feiertage und einen guten Jahresanfang und bis zum Wiedersehen auf dem noch grünen Kunst und/oder Naturrasen bzw. den Hallenflächen.

ME