Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: 1. E Saison 2014/15

1. E Saison 2014/15 6 Jahre 1 Monat her #360

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Friedrichshagener SV : SG Rot Weiss Neuenhagen 8:0 12.10.14 09:30 Uhr

Fußball vom feinsten...

Am heutigen Sonntag kam es zum Duell der Gegensätze. Auf der einen Seite der Tabellenletzte und auf der anderen Seite der designierte Tabellenführer, also wir. Es schien wohl eine klare Angelegenheit zu werden. Und um es vorweg zu nehmen, war es auch. In der gesamten Spielzeit hatten unsere Gäste nicht eine Torchance. Die wenigen Möglichkeiten, bei denen sie zum Abschluß kamen, wurden aber zumeist zu überhastet oder viel zu ungenau beendet. Und so hatte Mendel heute einen sehr ruhigen Tag und freute sich jedes mal, wenn er wenigstens einen Rückpass wieder nach vorne bringen konnte. Und was machte der Rest der Mannschaft? Nun, diese spielten einfach richtig guten Fußball. Hatte man sie in den letzten Spielen schon loben können, so setzten sie dem heute noch einen oben drauf. Im wahrsten Sinne des Wortes "Einer für alle und alle für einen".
Und mit dem Toreschiessen ging es auch gleich eine Minute nach Anpfiff los. Die Jungs spielten sich bis in den Strafraum vor, Joni legte für Tristan quer und dieser eröffnete den Torreigen. Und nur drei Minuten später folgte das nahezu gleiche Bild. Wieder legte Joni für Tristan vor und dieser erhöhte zum 2:0. Und immer weiter ging es nur in Richtung Neuenhagener Tor. Bei unserem 3:0 konnte sich Joni selbst belohnen, als er einen Ball von Yannik zugespielt bekam und ihn schön flach einschob. Nur zwei Minuten später konnte sich wiederum Yannik in die Torschützenliste eintragen und zum 4:0 erhöhen. Den Schlußpunkt der ersten Halbzeit markierte dann noch einmal Tristan, als er einen langen Ball von Leo zugespielt bekam und diesen zum 5:0 in des gegners Maschen versenkte.
In der Halbzeitpause brauchten sich die Jungs diesmal keine wirkliche Ansprache anhören müssen. Nur ein zwei Tipps und dann ging es aber auch schon wieder rauf auf den Kunstrasen.
Der zweite Durchgang begann dann auch fast genaus so, wie der erste. Nur das diesmal unser Tor noch schneller fiel. Es waren gerade einmal gut 20-30 Sekunden gespielt, da erhöhte Tristan schon zum 6:0. Nun aber merkte man, dass unsere Gäste ihre Taktik ein wenig änderten. Die Abwehrreihe wurde weiter verstärkt, was uns wiederum das Durchkommen erschwerte. Aber in der 33. Minute wurde Nils von Joni so gut bedient, so dass er zum 7:0 einschieben konnte. Joni heute also als Vorlagengeber unterwegs. Denn vier Minuten später tat er dieses auch noch einmal für Tristan, welcher damit den 8:0 Endstand markierte. In der letzten guten Viertelstunde gingen es unsere Jungs wesentlich ruhiger an. Aber nicht, weil sie genug vom Toreschiessen hatten, nein, sondern weil sie schlicht weg ziemlich fertig waren. Denn auf Grund des unentschuldigten Fernbleibens zweier Spieler, haben sich die Jungs ordentlich verausgabt. So ohne Auswechselspieler ist dann doch eine ganz schöne Belastung. Aber auch in dieser Viertelstunde ging es trotzdem eigentlich nur in Richtung des Gästetors. Selbst da hatte Mendel im Tor heute quasi frei. Und dann wurde abgepfiffen.
Tja, und so als Fazit zum Spiel? Es war halt die erwartet einseitige Sache. Unsere Gäste waren in allen belangen unterlegen. Dennoch muss man ihnen Respekt zollen. Denn zu keiner Sekunde haben sie aufgehört es wenigstens zu versuchen. Und der Gästetorwart hatte einen verdammt guten Tag erwischt. Was der so alles gerettet hatte... Denn, wenn es nach Torchancen gehen würde, dann hätten wir noch gut 5, 6 Tore mehr machen müssen. Dies war auch das einzige Manko heute, die Chancenverwertung. Allerdings nennt man soetwas, Jammern auf hohem Niveau.
Und somit wurde also aus dem designierten Tabellenführer der tatsächliche. (... Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey ...)

Statistik:
1:0 Tristan 2.Min
2:0 Tristan 5.Min
3:0 Joni 11.Min
4:0 Yannik 13.Min
5:0 Tristan 17.Min
6:0 Tristan 26.Min
7:0 Nils 33.Min
8:0 Tristan 37.Min

Es spielten:
Mendel - Till - Leo - Nils - Tristan - Joni - Yannik


Nächstes Punktspiel:
08.11.2014 10:00 Uhr
Jubiläumssportpl., Bergiusstr. 22, 12057 Berlin
Cimbria Trabzonspor: Friedrichshagener SV
Letzte Änderung: 6 Jahre 1 Monat her von Rajko Ritter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 6 Jahre 3 Wochen her #373

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Cimbria Trabzonspor : Friedrichshagener SV 0:2 08.11.14 10:00 Uhr

Voll im Plan...

Am heutigen Samstag ging es zu unserem ersten "richtigen" Auswärtsspiel ins entferne Neukölln zu den Jungs von Cimbria Trabzonspor. Gegen diese Jungs haben wir zuletzt als 2.F gespielt. Lang, lang ist es her. Heute wollten wir unsere Siegesserie fortsetzen und auch dieses Spiel wenn möglich zu Null beenden. Und dies ist uns am Ende ja auch gelungen. Auch wenn die Jungs es sich selbst etwas schwer gemacht haben. Irgendwie liefen sie heute wie mit angezogener Handbremse. Was aber nicht heißt, dass sie schlecht gespielt hätten. Es fehlte einfach nur der richtige Druck auf den Gegner. Die Jungs liessen die Jungs von Trabzonspor immer wieder mal ins Spiel finden, ohne das diese aber wirklich gefährlich wurden. Und bei uns? Eigentlich ja ganz gut. Der Ball lief gut durch die Reihen, ein gutes Passspiel, aber leider auch viele vergebene Chancen. Mehrmals Pfosten oder einfach nur knapp vorbei. Und so dauerte es bis zur 17. Minute bis endlich der hochverdiente Führungstreffer gelang. Tristan brachte von der linken Seite einen Ball hoch vors Tor, Joni nahm ihn an, schloß ab, Torwart parierte noch, aber im Nachschuß konnte Joni den Ball dann doch versenken. Nach diesem Tor kamen unsere Gastgeber kaum noch aus ihrer Hälfte heraus. Es war wie ein Weckruf an unsere Jungs den Druck nochmals gehörig zu erhöhen. Aber leider wollte der Ball, trotz einiger verdammt guter Chacen nicht mehr ins Eckige. So blieb es also bei unserer 1:0 Halbzeitführung. Die zweite Halbzeit verlief nahezu identisch mit der ersten. Wir machten zwar das Spiel, aber eben mit etwas zu wenig Druck dahinter. Wieder hatten wir mehrere gute Möglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen. Und so dauerte es bis zur 40. Minute bis zu unserem zweiten Tor. Ein langes Zuspiel von Fredi aus dem Mittelfeld nach vorne, nahm Tristan an , drehte sich und versenkte den Ball am Torwart vorbei im Kasten. Die nachfolgenden zehn Minuten wurde zwar weiterhin gut nach vorne gespielt, aber ohne noch einmal erfolgreich abschliessen zu können. Tja, was soll man nun als Fazit ziehen? Nun, die Jungs haben, ohne sich zu überanstrengen, einen verdienten Sieg einfahren können. Mit mehr Engagement hätte es ein höheres Ergebnis geben können, aber dennoch können wir zufrieden sein. Denn erstens sah das Spiel gut aus und zweitens wieder ohne Gegentor. Also letztlich alles im Soll. Die Serie hält. Und die Atmosphäre vor, während und nach dem Spiel war absolut locker und sehr freundschaftlich. Und auch der heutige Schiedsrichter, welcher vom Verband gestellt wurde, war ein richtig guter. Ließ viel laufen und schaffte es so, dass das Spiel nicht unnötig unterbrochen wurde. Also alles in allem ein guter Punktspielvormittag.(Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey...)

Statistik:
0:1 Joni 17.Min
0:2 Tristan 40.Min

Es spielten:
Mendel - Domi - Leo - Nils - Joni - Yannik - Tristan - Matty - Fredi


Nächstes Punktspiel:
16.11.14 09:30 Uhr HEIMSPIEL
Friedrichshagener SV : DJK SW Neukölln
Letzte Änderung: 6 Jahre 3 Wochen her von Rajko Ritter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 6 Jahre 2 Wochen her #395

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Friedrichshagener SV : DJK SW Neukölln 2:7 16.11.14 09:30 Uhr

Die Serie wurde abgesetzt...

Tja, das war´s dann mit der Serie der ungeschlagenen Spiele. Völlig verdient mussten wir uns heute den Jungs aus Neukölln geschlagen geben. Es fehlte unseren Jungs an der nötigen Frische, sowohl im körperlichen, als auch im geistigen, um gegen einen Gegner zu bestehen, welcher jeden Fehler zu nutzen verstand, bzw. uns einfach ausspielte. Die DJK´ler waren heute schlicht in allen Belangen besser. Ich hoffe, das dieses Spiel der nötige Warnschuß für unsere Jungs war, dass diese Saison kein Selbstläufer wird. Und nun noch schnell zu unseren beiden "Ehrentreffern". Den ersten verwandelte Tristan, nachdem er einen langen Ball von Leo im drehen annehmen konnte und flach einschob. Yannik konnte unseren zweiten Treffer aus gut 15 Metern mit einem ordentlichen Schuß im Tor unterbringen.
(Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey,...)

Die Statistik:
0:1 DJK 14.Min
0:2 DJK 18.Min
0:3 DJK 19.Min
1:3 Tristan 20.Min
2:3 Yannik 26.Min
2:4 DJK 34.Min
2:5 DJK 38.Min
2:6 DJK 45.Min
2:7 DJK 46.Min

Es spielten:
Mendel - Leo - Domi - Fredi - Till - Joni - Matty - Tristan - Nils - Yannik


Nächstes Punktspiel:
22.11.14 11:45 Uhr
Pflügerstr. 46, 12045 Berlin
NFC Rot Weiß : Friedrichshagener SV
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 6 Jahre 1 Woche her #407

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
NFC Rot Weiß : Friedrichshagener SV 1:7 22.11.2014 11:45 Uhr

Wieder zurückgemeldet...

Nach unserem, na nennen wir es mal Ausrutscher letzte Woche gegen die Jungs von DJK SW Neukölln, ging es heute zu unserem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde ans Neuköllner Maybachufer zum NFC Rot Weiß. Bei zwar frischen, aber nicht unangenehmen Temperaturen, trafen wir uns alle gut gelaunt, um gegen den Tabellenletzten unsere (hoffentlich) drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Und so ging es also nahezu pünktlich ans Werk.
Von Anfang an wollten wir klar machen, wer hier als Sieger vom Platz gehen wollte. So dauerte es nur zwei Minuten, bis es an Matty war, uns in Führung zu bringen. Ziemlich freistehend bekam er einen, von Leo gut gesehen und gespielten Ball und schob ihn schön flach am Torwart vorbei ins Netz. Aber, wie heißt es so schön, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Nach einen Angriff unsererseits konnten die NFC'er den Ball lang nach vorne klären, wo schon einer ihrer Spieler stand und es schaffte extrem schnell vor unser Tor zu kommen, den Ball noch einmal quer legen konnte und drin war er. Da haben unsere Jungs etwas geschlafen. Aber sie liessen sich nicht beirren und spielten weiter druckvoll nach vorne. Diese spielerische Überlegenheit zählte sich dann auch wieder aus. In der 11. Minute kombinierten sich die Jungs, insbesondere Yannik super in den gegnerischen Strafraum. Dieser brachte den Ball dann auch zu Nils, welcher leicht links vor dem Tor stand, den Ball annahm und einwandfrei zur 2:1 Führung einnetzte. Nun stellten unsere Gastgeber eigentlich nur noch auf Verteidigung um. Vereinzelte Konter wurden von unseren Jungs schnell und gut geklärt, so dass Mendel heute einen relativ ruhigen Tag hatte. Ich glaube er musste im ganzen Spiel nur zwei mal wirklich eingreifen. Aber dafür war es für uns um so schwerer vorne durchzukommen. Allerdings hatten wir auch heute wieder einige Chancen liegen lassen. Mal knapp daneben, dann zu schwach geschossen oder einfach nur pech im Abschluß. Und so dauerte es dann doch bis zur 25. Minute, bis Yannik einen Ball links von Tristan zugespielt bekam, einen gegnerischen Spieler und den Torwart umlief, um dann unser drittes Tor zu erziehlen. Und so ging es dann gut gelaunt in die schön warme Kabine. Hier brauchte ich nur ein, zwei Dinge ansprechen, ansonsten lief eigentlich alles wie von selbst. Nach zehn Minuten aufwärmen ging es dann wieder rauf "auf'm Platz". Und es ging gleich gut los. Ein von Fredi in der 26. Minute von rechts reingegebener Ball wurde erst vom Torwart gehalten, aber zu seinem leidwesen nicht richtig fest. So rutschte das Spielgerät ihm wieder aus den Händen. Dann entstand ein kleines Gewusel im Strafraum, in dessen Verlauf einer der NFC'er den Ball ins eigene Tor lenkte. 4:1 für die "guten".Und weiter ging es nur noch in Richtung Neuköllner Tor. Offensiv kam von unseren Gastgebern nun gar nicht mehr. Dafür standen sie alle hinten wie fest einbetoniert. Unsere Jungs spielten aber weiter geduldig und ohne zu verzweifeln weiter und weiter immer schön nach vorne. Es dauerte dann bis zur 31. Minute, bis Tristan einen Ball von Nils zugespielt bekam und relativ freistehend links vor dem Tor ins selbige einschob. Nun dauerte es weitere sechs Minuten und viel geduldiges Spiel bis es wieder an Tristan war unseren Vorsprung auf 6:1 auszubauen. Diesmal war es an Leo, ihm den Ball aus der Mitte zuzuspielen. Mit dem letzten Treffer konnte sich in der 42. Minute Yannik für sein gute Leistung noch einmal selbst belohnen. Diesmal erhielt er die Vorlage von Tristan, in dem dieser den Ball von der Grundlinie wieder ein wenig zurückspielte, Yannik ihn annahm, vor das Tor lief und am Torwart vorbei einschob. In den letzten Minuten wurde zwar noch weiter schön nach vorne gespielt, ohne aber das noch ein Tor heraussprang.
Es war ein gutes Spiel, welches die Jungs heute ablieferten. Eigentlich unspektakulär, aber sehr Ballsicher und von Anfang an überlegen. Es wurde auch, als unsere Gastgeber sich hinten reinstellten, nicht mit den Brechstange versucht durchzubrechen, sondern es wurde geduldig gespielt, bis sich eine Möglichkeit bot. Dadurch war es eben keine spektakuläre Partie, aber vom taktischen und spielerischen her sehr ansehnlich. Ein extra Lob darf sich heute Osben einheimsen. Für seinen ersten Einsatz als E3er in der 1.E machte er ein richtig gutes Spiel. Egal ob als reiner Defensiv- oder auch als Mittelfeldspieler. Ansonsten gilt der gesamten Mannschaft das Lob. Wieder war es eine geschlossene Leistung. Jeder spielte für jeden und jeder für alle.
Nun erwartet uns am nächsten Sonntag mit dem SV Treptow 46 im letzten Spiel der Hinrunde noch einmal ein richtiges Schwergewicht. Sollte uns da ein Sieg gelingen, so würden wir als Herbstmeister überwintern.
(Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey,...)

Statistik:
0:1 2.Min Matty
1:1 5.Min NFC
1:2 11.Min Nils
1:3 25.Min Yannik
1:4 26.Min ET
1:5 31.Min Tristan
1:6 37.Min Tristan
1:7 42.Min Yannik

Es spielten:
Mendel-Domi-Till-Leo-Osben-Nils-Yannik-Fredi-Tristan-Matty


Nächstes Punktspiel:
30.11.2014 09:30 Uhr HEIMSPIEL
Friedrichshagener SV : SV Treptow 46
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 6 Jahre 1 Stunde her #417

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Friedrichshagener SV : SV Treptow 46 5:3 30.11.2014 09:30 Uhr

Erst Top - dann Flop - dann Top

Nun war es mal wieder soweit. Mit dem Spiel gegen die Jungs vom SC Treptow 46 verabschieden wir uns von der Hinrunde in die Winterpause. Aber erst einmal hieß es noch einmal zittern und bibbern. Und das lag nicht nur an den arktischen Temperaturen. Die Spiele gegen Ireptow erwiesen sich für uns schon immer als recht schwierig, auch wenn wir jedesmal gewinnen konnten. Auch diesmal war es nicht anders. Aber erst einmal starteten wir mittlerweile gewohnt souverän. Ruhig, aber druckvoll wurde nach vorne gespielt. Und es dauerte nur drei Minuten, da konnte sich Nils ein Geschenk zu seinem gestrigen Geburtstag machen. Vor dem Tor erhielt er den Ball von Joni, welcher ihn ideal im Strafraum nach links vor das Gästetor spielte, und konnte ihn zur 1:0 Führung einschieben. Nun ging es die nächsten Minuten auf beiden Seiten hin und her, wobei es eindeutig mehr in Richtung des Treptower Tores ging. Aber unsere Gäste machten es uns recht schwer. Und so dauerte es bis 15. Minute. So ca. 13 Meter vor dem Gästetor spielte Leo einfach mal einen Ball hoch nach vorne. Dieser fand seinen Weg und zwar ins Tor. 2:0. Doch nun begann die Zeit des bibberns. Wieso auch immer verschliefen unsere Jungs die folgenden 5 Minuten nahezu komplett. Insbesondere die Abwehr zeigte ungewohnte schwächen und ließ unsere Gäste dreimal hintereinander zum erfolgreichen Abschluß kommen. Fühlten sich die Jungs mit der 2:0 Führung im Rücken zu sicher? Nun, wie auch immer. Mit dem 2:3 ging es in die Kabine. Und hier wurde den Jungs ruhig, aber bestimmt auf die Fehler hingewiesen. Ohne Druck aufzubauen, wollten wir die Jungs wieder motivieren. Und dies zeigte auch Wirkung. Im zweiten Durchgang stand unsere Abwehr wieder richtig. Auch wenn es die Treptower hin und wieder schafften, unserem Tor nahe zu kommen, wirklich gefährlich wurde es nun nicht mehr. Dafür lief es nach vorne wieder gewohnt ruhig, aber mit entsprechendem Druck. Aber wie schon im ersten Durchgang machten es uns unsere Gäste natürlich nicht so einfach zum Abschluß zu kommen. Deshalb dauerte es auch bis zur 37. Minute, um endlich den verdienten Ausgleich zu erziehlen. Yannik spielte sich vorne frei, konnte den Ball hoch vor das Tor bringen, wo Joni diesen per Kopf ins Eckige beförderte. Ausdauer und Geduld zahlen sich eben aus. Und so auch in der 45. Minute. Da konnte sich Nils einen Ball erarbeiten, mit diesem rechts vor das Tor gelangen und ihn flach zu unserer 4:3 Führung einschieben. Quasi doppeltes Geburtstagsgeschenk. Und weiter lief es nach vorne. Nun folgten ganze fünf Ecken hintereinander für uns. Jede von Tristan geschossen. Und es dauerte auch bis zur fünften, bis diese mehr oder weniger direkt ins Tor ging. AUf bzw. knapp hinter der Linie wollte der Treptower Torwart den Ball zwar noch abwehren, schaffte es aber nicht mehr. Danach kam noch ein versuch der Treptower, welcher aber an unserem Tor vorbei ging. Mit Mendels Abstoß erklang dann auch der Abpfiff einer guten und zum Teil spannenden Partie. Und nur wenige Augenblicke nach der Verabschiedung von unseren Gästen erklang ein lautes "Herbstmeister, Herbstmeister, hey, hey...!!!" über den Friedrichshagener Rasen. Dies haben sich die Jungs aber auch redlich verdient. Bis auf das Spiel gegen DJK haben die Jungs in dieser Saison eine sehr Leistung gezeigt. Ohne jeglichen Egoismus, als eine Mannschaft und unaufgeregt erspielten sie sich eine verdiente Tabellenführung. Nun geht es also in die verdiente Winterpause. Aber auch hier wird ja Fußball gespielt. Zuerst unser Weihnachtsfeierturnier am 05.12., dann spätestens am 21.12. den Hallenbezirkspokal Treptow-Köpenick und im nächsten Jahr steht am 10.01. in Spandau ein hochklassiges Turnier an (u.a. Tennis Borussia, BFC Dynamo, Lichtenberg 47, Babelsberg 03).
"Herbstmeister, Herbstmeister, hey, hey!!!"

Statistik:
1:0 Nils 3.Min
2:0 Leo 15.Min
2:1 Treptow 16.Min
2:2 Treptow 17.Min
2:3 Treptow 21.Min
3:3 Joni 37.Min
4:3 Nils 45.Min
5:3 Tristan 47.Min

Es spielten:
Mendel - Leo - Domi - Till - Nils - Yannik - Tristan - Joni
Letzte Änderung: 6 Jahre 15 Minuten her von Rajko Ritter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

1. E Saison 2014/15 5 Jahre 8 Monate her #687

  • Rajko Ritter
  • Rajko Ritters Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 2
Testspiel Friedrichshagener SV 1.E: 1.FC Schöneiche D-Jugend 3:1 04.03.2015

Guter Test vor dem Rückrundenstart...

Am heutigen Mittwoch waren unsere guten Freunde und Nachbarn aus Schöneiche bei uns zu Gast. Dieses Testspiel sollte unseren Jungs die nötige Routine für den Rückrundenauftakt am Samstag bringen. Und um es kurz zu machen, es gelang. Wenn auch nach ein paar Startschwierigkeiten, fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel. Gegen die D-Jugend des 1.FC Schöneiche liessen wir relativ wenig zu, könnten aber in der ersten Halbzeit auch nur wenige Akzente nach vorne setzen. So ging es mit einem 1:1 in die Pause. In der zweiten Hälfte übernahmen unsere Jungs immer mehr das Heft des Handelns. So sprangen am Ende noch zwei völlig verdiente Tore für uns heraus.
Es war also ein guter Test, um zu sehen, ob die Jungs für Sonntag vorbereitet sind. Sie sind es. Die Wölfe können gerne in unser Revier kommen.

Statistik:
1:0 Fredi
1:1 Schöneiche
2:1 Julian
3:1 Tristan

Es spielten:
Mendel, Till, Domi, Osben, Julian, Nils, Matty, Tristan, Joni, Yannik, Fredi

Nächstes Punktspiel:
08.03.2015
HEIMSPIEL 09:30 Uhr
Friedrichshagener SV: Friedrichshagener Wölfe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: Svenno, FSVEngel
Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden
Powered by Kunena Forum