Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Mit Köpfchen und 6 Punkten ins Derby

Mit Köpfchen und 6 Punkten ins Derby 6 Jahre 5 Monate her #333

  • Manuel
  • Manuels Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
2. Spieltag, Samstag, 20.09.2014, 12Uhr in der Hatzfelder Straße



Nordberliner SC II - Friedrichshagener SV 0:3 (0:1)
Torschützen: Georg, Steven, Lars



Für den FSV liefen auf: Philipp P., Marco, Lars, Odin, Karl, Jefta, Philipp S., Schölli, Benjamin, Steven, Georg

Reserve: Rudi, Max, Leon, Nico, Dustin B



Es ist angerichtet, in der Landesliga mit 2 Siegen perfekte gestartet, erwarten wir nun am kommenden Samstag den Köpenicker Sportclub, die ebenfalls mit 6 Punkten volle Beute holten. Wie dem auch sei, am kommenden Samstag sind wir krasser Außenseiter, die letzten beiden Partien aber waren wir kleiner Favorit und nutzten diese Rolle.

Nahezu Pünktlich am anderen Ende der Stadt angekommen waren wir bereit die nächsten Punkte einzufahren. Die Mannschaft hatte gute Laune und die Stimmung wie immer mehr als gut. Die Partie versprach vielversprechend, wenngleich die Heimmannschaft ihre erste Chance hatte, die aber unser Keeper vereiteln konnte. Es war ein Spiel, wo der FSV die Lücke nicht fand, trotz einiger Chancen und klarem Ballbesitz dauerte es 45 Minuten bis Georg dann die verdiente Führung mit dem Kopf erzielte. Der Gegner bis auf einen weiteren Fernschuss ungefährlich, diesen Ball aber musste Pörl seine ganze Klasse widmen.

Zum Pausentee die Ansage, dass wir Zeitnah die Führung ausbauen würde, da es sonst vielleicht noch Unccol werden würde. Gesagt, getan, die Jungs drehten direkt nach Wiederanpfiff auf und erzielten nach guter Flanke Jefta, komischer Kopfball Benni und noch mehr komischer Kopfball Steven die 2:0 Führung. Direkt danach dann eine Ecke und endlich traf der Lars mal wieder mit dem Kopf zum 3:0. Das alles in 3 Minuten und der Gegner wurde sich somit zurecht gelegt. Der FSV spielte nun weiter ordentlichen Fussball, ließ den Ball laufen und auch die 4 Wechselspieler brachten unserem Spiel keinen Bruch. Einzig unser Keeper musste noch einmal sensationserernell eingreifen, bei der einzigen NSC Chance in Halbzeit 2. Auf unserer Seite gab es zwar auch noch Möglichkeiten für mehr Tore, die aber auch auf der anderen Seite der Keeper vereitelte. So war es durchaus ein ungefährdeter Sieg auf fremden Platz, wo vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugender Fussball gespielt wurde.

Vergessen die doofen Vorbereitungsspiele, dass Luftschnappen nach 3 Meter laufen, dass Ballannehmen was wie in der F Jugend aussah, jetzt langsam sind wir wieder auf Betriebstemperatur und die Mannschaft ist angekommen. Am kommenden Samstag empfangen wir den Köpenicker SC, die klar zum Favoritenkreis gehören. Für uns gilt die Außenseiterrolle auf eigenem Platz bestmöglich zu besetzen und für einige Überraschungen zu sorgen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: Svenno, FSVEngel
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum