Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Immer weiter...

Immer weiter... 6 Jahre 8 Monate her #250

  • Manuel
  • Manuels Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
Punktspiel, 14.06.2014, 12:15Uhr Sportanlage Fridrichshagen


Friedrichshagener SV - Blau Gelb Berlin 3:0 (0:0)
Tore: Philipp, Benni, Maxi


Für den FSV liefen auf: Phillip P., Marco, Odin, Lars, Karl, Felix, Benni, Hannes, Phillip S., Maxi, Georg

Reserve: Rudi, Christopher, Dustin


Im letzten Heimspiel empfingen wir den Tabellenvierten Blau Gelb Berlin, die nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg hatten. Im Vorgespräch mit dem Trainer aber wollten sie uns das Leben schwer machen. Der FSV in diesem Jahr noch ungeschlagen und in bester Stimmung. Zu Beginn der Partie machte uns Blau Gelb wie versprochen das Leben schwer, stets lange Bälle, waren zwar für unsere Abwehr weniger das Problem, aber dennoch musste man aufpassen. Es entwickelte sich eine offene Partie im ersten Durchgang wo beide Teams durchaus Chancen hatten. Kritiker behaupten und damit haben sie auch recht, dass die Gäste im ersten Durchgang die klein wenig bessere Mannschaft waren. Leider musste zu früh unser Mittelfeldspieler Hannes vom Platz, eine schwere Knieverletzung wurde im Krankenhaus diagnostiziert. Auch deshalb ein wenig Unruhe im FSV Spiel. Zum Pausenpfiff hatte keine der beiden Mannschaften eine Führung verdient, somit eine Torlose erste Halbzeit.

Beim Pausentee wurde nocheinmal Motivation getankt und wie ausgewechselt übernahm nun der FSV die Kontrolle des Spiels. Unsere Gäste nur noch 2 x durch Standarts gefährlich, aber das wars dann auch. Der FSV erhöhte den Druck, schaffte sich Platz im Mittelfeld und konnte das Spiel gestalten. Benni zog allein aufs Tor zu, wurde vor dem Strafraum gehalten, lief aber weiter und wurde letztendlich im Strafraum gefällt. Den fälligen Elfmeter verwandelte wie gewohnt unser Kapitän. Die Führung verdient spielten wir auch nun unsere scheinbar endlose Kondition aus, der Gegner war platt und konnte nur noch zusehen, wie Benni aus unmöglichen Winkel den Ball ins lange Eck ballerte. Die umjubelte Führung war hochverdient und der Gegner nun am Boden, machten sich selbst etwas runter und waren von nun an völlig von der Rolle. Zeit für die Heimmannschaft auch etliche Chancen zu vergeben. Der gut aufgelegte Maxi zog einfach mal aus zentraler Positions ins unter Eck und ließ den Keeper keine Chance. Der Sack war zu und 10 Minuten vor dem Ende stand der FSV als Sieger fest. Die letzten Minuten waren die Gäste damit beschäftigt eine Packung zu verhindern und letztendlich pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab.

Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ging der Sieg auch in der Höhe total in Ordnung. Die Mannschaft fand sich trotz Umstellung im Mittelfeld zwar erst Spät, aber am Ende war der verdiente Sieg nur eine Sache der Geduld.

Unserem "Hannes" (Fatih Nemeth) wünschen wir an dieser Stelle beste Genesung.

Für uns heißt es nun auch im letzten Spiel den entscheidenen Matchpoint zu holen. Die Ausgangssituation könnte besser nicht sein. Mit einem Spiel weniger sind wir mit Berolina Mitte punktgleich. Ein Entscheidungsspiel auf neutralen Platz ist uns also schon sicher. Umgehen aber tun wir dieses Relegationsspiel indem wir einfach im letzten Spiel das machen, was wir die letzten Wochen getan haben. Die Spiel nicht verlieren. Garantiert wird das letzte Spiel in Grünau kein Selbstläufer, ist es doch für eine Mannschaft, für die es um nichts mehr geht, ein Leichtes der anderen Truppe in die Suppe zu spucken. Damit müssen wir klar kommen und sind gewarnt.

Was aber auch immer am Sonntag in Grünau passiert, ob man es direkt schafft oder man noch in ein Entscheidungsspiel muss, es war und ist die beste Saison die wir in unserer Laufbahn seit der D Jugend hingelegt haben. Das kann und wird uns keiner mehr nehmen. Ich denke das wir die jüngste Mannschaft in unserer Liga sind, mit nur einem älteren Jahrgangsspieler und 8 Spielern die sogar noch B Jugend zocken könnten, stehen wir vor einer kleinen Sensation im ersten Jahr in der A Jugend. Dabei steht nicht unbedingt das gute Fussballspiel im vordergrund, was nicht wirklich so oft bei uns vorhanden ist. Viel mehr sind wir ein eingeschworenes Team was uns auszeichnet, ohne ausnahmen. Ich denke das macht mehr aus, als viele Spieler die wirklich gute Fussballer sind, aber menschliche B Ware sind. Von daher können wir doppelt Stolz auf uns sein und auf die bisherige Saison.

Sonntag greifen wir nach den Sternen, 14 Uhr Kirchsteig 101 in Grünau.

Wir sind der FSV
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: Svenno, FSVEngel
Ladezeit der Seite: 0.324 Sekunden
Powered by Kunena Forum