FSV 1912 e. V. übergibt Spendenscheck an Berliner Kinderhospiz

2020 07 09 Hospiz Scheck tDer FSV 1912 e.V. übergibt im Rahmen der Aktion „Tore für einen guten Zweck“ eine Spende an ein Kinderhospiz in Berlin und erfüllt damit seine Verpflichtung aus der vielbachteten Aktion von Anfang des Jahres...

 

 

 

Die Corona-Pandemie setzte uns leider auch in dieser Aktion Grenzen, denn die Fussballer/innen und die Handballerinnen konnten (weil sie nicht mehr spielen und also Tore erzielen durften !) diese Aktion nicht bis zum geplanten Saisonende durchziehen.

Dennoch konnten wir uns über viele Tore freuen und so kamen rund 200 Euro aus den beiden Abteilungen Fußball und Handball zu fast gleichen Anteilen zusammen.
Stolze 4/5 dieser Tore = Summe erreichten dabei die Nachwuchskicker und die Nachwuchshandballerinnen, ein großes Danke Schön schon an dieser Stelle !

Der Hauptverein rundete diese Summe auf 300,00 (Dreihundert) Euro auf und entschied, dass diese Spende an ein Kinderhospiz, das Kinderhospiz Berliner Herz, in Berlin-Lichtenberg gehen soll.

2020 07 09 Hospiz Scheck 

In dieser Einrichtung werden unheilbar erkrankte Kinder auf ihrem Weg ambulant, teilstationär oder stationär begleitet und auch für diese so wichtige Aktivität werden immer Zuwendungen benötigt, gerade und besonders auch in dieser Pandemiephase.

 

Wir als Verein wissen, dass dieser Betrag in die richtigen „Hände“ gelangt und wir werden auch für die neue Serie 2020/2021 uns aktiv dafür einsetzen, eine gleichartige Aktion zu Gunsten besonders Benachteiligter zu initiieren und zu begleiten. Wir hoffen auch darauf, dass andere Vereine und Einrichtungen, die finanziell bisher ohne größere Blessuren durch die Corona-Krise gekommen sind, sich ebenfalls sinnvolle Aktionen „ausdenken“ und zum Nutzen Bedürftiger umsetzen.
Es wird dringend gebraucht !

 

Der Friedrichshagener Sportverein 1912 e. V. bedankt sich ganz herzlich für diese Unterstützung der Aktion: „Tore erzielen für krebskranke Kinder !“ bei den beteiligten Abteilungen, allen Mitgliedern und natürlich besonders bei allen kleinen und großen Aktiven, die per Fuß oder Hand die „gegnerischen Tornetze zerbeulten“ und so zum Gelingen dieser Aktion beitrugen.

 

Im Namen des Friedrichshagener Sportverein 1912 e. V. ,

Manfred Engel
Vorsitzender Vorstand Friedrichshagener SV 1912 e. V.