Rückblick auf die 1. Halbserie der 1. Männer

Ein kleines Fazit zur Hinrunde....

 

Nachdem man das Jahr 2019 äußerst Positiv begonnen hatte (man befreite sich schnell aus dem Abstiegskampf und landete immerhin noch auf Platz 8), wusste keiner so genau wohin diese Saison die Reise hingehen soll.

 

Das Ziel lautete das man sich selbst verbessern will und mit dem Abstieg nicht zu tun haben möchte.

Die ersten beiden Partien machten da erst mal einen Strich durch die Rechnung. Nach einem guten Beginn gegen Wilhelmsruh ( Derzeit 3. in der Tabelle) und 1:0 Führung ging man letztendlich 1:5 baden... Spiel 2 war schon enger, dennoch hatte man beim jetzigen Tabellenführer Preußen II mit 3:2 das nachsehen. Puh, ruhe bewahren hieß es nun und es konnte ja auf einmal nicht alles schlecht sein was vorher noch gut funktionierte....

 

Was dann folgte, ahnte kaum einer! Satte 7 Siege in Folge holte man sich, teilweise eng und hart erkämpft, aber auch Siege wo man den Gegner klar beherrschte und deutlich gewann. Der Punkt in Spandau ( eher 2 verlorene Punkte beim Tabellen 7.) war schon ein kleinerer Dämpfer. Danach folgte das Nachholspiel gegen Charlottenburg- Wilmersdorf ( aktuell 4.), vor ein paar Zuschauern mehr als gewöhnlich und dazu unter Flutlicht. Was für ein Fight, was für ein Drama. Man hatte mehr vom Spiel, mehr Torchancen als der Gast und musste dennoch bis zur 90. Minute auf den Siegtreffer zum 2:1 von Topel warten.

 

Nun stand man plötzlich, doch etwas unerwartet auf einem der berechtigten Aufstiegsplätze und wollte diesen bis zum Winter verteidigen. Mit den letzten Leistungen 12 Punkte holen in den letzten 4 Spielen?? Naja fast, ein harter Brocken aus Friedenau entführte noch 3 Punkte aus Friedrichshagen. Kompakt und Clever spielte es der Gegner und nutzte eine Chance zum Tor. Die anderen 9 Punkte konnte man aber noch verbuchen und da die Konkurrenz auch nicht alles gewinnen konnte, steht man nach 15 Spielen auf Platz 2!! Wahnsinn. Ein Dank dem recht kleinen und überschaubaren Kader, der bisher zur Verfügung stand. Teilweise musste die 2. Männer Spieler abgeben, teilweise halfen die jungschen aus der  A- Jugend aus.

Wir dürfen gespannt sein, wie es weiter geht und hoffen auch im Jahr 2020 auf eure Unterstützung.

Allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

 

 

MD