Wichtige Ergebnisse

FSV 1912 - Zahlensalat

Wie manchmal am Saisonende, hier ein knapper statistischer Rückblick der Fußballer/innen

 

21 Mannschaften des FSV 1912 beendeten die letzte Serie unter unserem Namen im Berliner Fußball-Verband, Vereinsrekord nach meiner Erinnerung. 5 Mannschaften im Seniorenbereich, 5 im Nachwuchs-Großfeldbereich, 11 Mannschaften im Nachwuchs-Kleinfeldbereich. Davon 3 ohne Wettbewerbstabelle (F-Jugend) und unsere Minis.


Die Zahlenbilanz: 160 Siegen stehen bei 38 Remis 161 Niederlagen gegenüber, es wurde mit 1034 die magische 1000er Torgrenze geknackt und der Nachwuchs steuerte 104 Siege und 705 Tore bei. Und natürlich ist diese ausgeglichene Bilanz den teils hohen Ligen und damit stärkeren Gegnern geschuldet, in denen wir dank jahrelanger guter Entwicklung spielen dürfen.

In 10 (zehn !!) von 13 aufstiegsberechtigten Altersklassen (davon in 7 Nachwuchsklassen) sind wir in der Landesliga, der zweithöchsten Berliner Liga vertreten. Zwei Mannschaften erreichten sogar den Aufstieg in die höchste Berliner Spielklasse: unsere Frauen und unsere D2-Jugend, weitere zwei Teams verpassten den Gipfelaufstieg nur äußerst knapp: unsere B-Mädchen und unsere Ü 40.
Nur ein team musste die Klasse verlassen. Über die gesamte Serie blieb kein Team ungeschlagen, aber die D2 verlor zu Hause nie und auch in der Rückrunde kein Spiel.

 

Damit archivieren wir eine der besten Bilanzen der Vereinsgeschichte, Danke schön an alle so engagiert Beteiligten !!

 

Interessant immer auch ein paar beispielhafte Bilanzen aus allen Bereichen.
Die Hitliste der besten Mannschaften führt die D2 an (20 Siege aus 22 Spielen), gefolgt von der E1 (12 Siege, 15 Spiele), der Ü 40 (17 Siege, 24 Spiele), den Frauen (18 Siege, 26 Spiele). Fast das gleiche Bild bei den Toren: D2 (150) vor Ü 40 (97), E1 (84), Frauen (84), E2 (81), 1. Herren (77).
Die erfolgreichsten Torschützen (so sie im Spielbericht bei fussball.de überliefert sind oder der Ligamanager gut geführt wurde !!) sollen nicht verschwiegen werden.
Bei den Frauen ist es Timea Hetey mit 26 Treffern aus 26 Spielen, eine extrem starke Quote !
Bei den Herren Paul-Oscar Weese mit 17 Treffern, bei den Senioren Michael Hanne mit ebenfalls 17 Treffern.
Im Nachwuchsbereich dominieren natürlich die „kleinen“ Ballermänner: Marian aus der E1 mit 36 Treffern aus 15 Spielen vor seinem Mitspieler Emil G. (32 aus 15) und Lennox von der D2 mit 33 Toren aus 19 Spielen. Im Nachwuchs-Großfeldbereich schaffte Maxi Crahe und Janis Putkammer (je 11) die meisten Treffer.

 

Noch Bemerkenswertes:
Das 500. Tor fiel am ersten Rückrundenspieltag des Nachwuchses: Torschütze jemand aus der E1 oder E2 (beide spielten fast zeitgleich).
Das 1000. Tor schreibe ich Lars Häussler zu, im Spiel am vorletzten Spieltag bei Südring.
Apropo Lars: er schaffte das Kunststück, einen lupenreinen Hattrick (3 Tore am Stück in einer Halbzeit ohne gegnerisches oder eigenes Zwischentor) in zwei aufeinanderfolgenden Spielen zu vollbringen. Im Spiel über eine Halbzeit gegen Minerva und im Spiel bei Südring in Hälfte eins.
Sollte mal eine kleine Urkunde wert sein...
Fragt man mich nach dem live erlebten Tor des Jahres: Tim Hannemann mit der fulminanten Direktabnahme beim Spiel gegen Minerva.
Remiskönig aller Mannschaften: unangefochten die 1. Herren mit 9 Unentschieden, in fast jedem dritten Spiel gab es also keinen Sieger.

Schauen wir mal nach den Ferien, wie die nächste Serie so läuft, wegen der höheren Klassen wird es natürlich schwieriger, mit sehr guten Bilanzen zu „glänzen“...

 

ME