Entscheidungswochen

Ein kurzer Überblick über Vorentscheidungen und endgültige Entscheidungen in ausgewählten Altersklassen knapp 3 Wochen vor Serienende

 

Ehre, wem Ehre gebührt: beginnen wir mit den Erfahrensten. Die Ü50 (fast schon eine Ü 60 reell) kämpfen verzweifelt um den Klassenerhalt in der Landesliga, sehr wichtig das 3:1 gegen chancenlose Gropiusstädter mit großartiger Unterstützung der 50-jährigen plus aus der eigenen Ü 40. Vermutlich müssen noch (auch wegen des besseren TV gegenüber Blankenburg) 2 Siege aus verbleibenden 3 Spielen her, der erste hoffentlich schon nächsten Donnerstag in der AF bei Union. (Nachtrag: jawoll ! sicherer 2:0-Sieg !!)
Die so toll unterstützenden Ü 40 (bislang ungeschlagen in der Rückrunde !) haben selbst noch (minimale) Aufstiegschancen, im Zweifel aber wohl geht die Hilfe für die Ü 50 vor, nicht alle „alten und älteren Knochen“ vertragen Spiele am Stück....Denn auch sie selbst sind überaltert (manche wie gesagt 50 plus) und müssten wohl alle verbleibenden 3 Spiele siegreich gestalten, schauen wir mal....

 

Leicht unklar noch die Situation bei den 1. Herren, dem Remiskönig der Staffel. Hier winkt sowohl noch ein einstelliger Tabellenplatz, es droht aber auch noch der theoretische Abstieg. Nach der Konsolidierung besonders in der Rückrunde sollte eigentlich Potential und auch Erfahrung Garant für den Ligaverbleib sein, aber wir kennen auch das Pferd vor der Apotheke....
Am nächsten Sonnabend darf das Heimspiel gegen Minerva nicht verloren gehen, danach muss man am vorletzten Spieltag in die Baerwaldstrasse zur Südring-Gehrke-Truppe, sehr undankbar und unbequem bei Verlust des Minervaspiels...

 

Im Nachwuchs.-Großfeldbereich haben A-Jugend und unsere C1-Jugend nach dem aktuellen 3:1-Erfolg vorfristig die Landesliga gehalten und damit das Klassen- und vorgegebene Vereinsziel erreicht.
„Sorgenkind“ ist die B-Jugend, die aktuell nach 2 Verlusten am Stück wohl noch 2 Siege einfahren muss, um „puhh, geschafft“ sagen zu können. Am nächsten WE die Nagelprobe beim Absteiger Brandenburg, am letzten ST reist man zum abgeschlagenen Wartenberger SV, es gilt, Daumen drücken, unterstützen und hoffen....

Für einen Paukenschlag sorgten die B-Mädels, sie bezwangen Rehberge sensationell auf deren Scholle mit 5:1 und eröffneten neue Chancen auf den Aufstieg in die Verbandsliga (Analogie zu unseren erfolgreichen Frauen !). Egal, wie die nächsten 2 Partien laufen, die Entscheidung fällt am 1. Juni in Wittenau (mit kleinem Seitenblick zu Rehberge..). Da wird wohl das bessere Nervenkostüm und der größere Siegwillen den Ausschlag geben, ein reines Endspiel !

 

Im Kleinfeldbereich weiter sowieso Erfreuliches. Die D1-Jugend sichert vorfristig die Landesliga für die Nachrücker mit einem schönen 2:1-Erfolg in Wannsee und will noch die beste Köpenicker Vertretung in der Staffel sein....
Die D2-Jugend krönte ihre fantastische Serie mit 2 Siegen am Stück und stieg vorfristig in die Berliner Eliteliga der zweiten D-Mannschaften auf, großartig ! Nun gilt der Ehrgeiz auch der Erringung der „Staffelmeisterschaft“ im Zweikampf mit den so starken Stralauern. Nicht einfach, weil vermutlich die 3 ausstehenden Spiele gewonnen werden müssen (der direkte Vergleich bei Punktgleichheit spräche für Stralau) und der nächste Gegner am 18.5 die zweitbeste Rückrundenmannschaft ist !
Da auch die E1 weiter Freude bereitet, sind derzeit alle sogenannten „Aushängeschilder“ im Nachwuchs im Soll und machen dem Verein Ehre.

Die umfangreichere und detailliertere Würdigung steht noch aus, aber zweifellos ist damit auch eine gute bis sehr gute Ausgangsposition für die 108. Serie des FSV 1912 e. V. gelegt.

 

ME