Wichtige Ergebnisse

Rückblick Mädchen erste Halbserie 2018/19

Hier nun der Rückblick auf unsere beiden Mädchenmannschaften, die B-Mädchen mit Aufstiegsambitionen...

 

B-Juniorinnen, ÜL Lisa Preß


Aufgrund der Nichtmeldung einer C-Juniorinnen Mannschaft in dieser Saison, rückten unsere Küken von den D-Mädchen (Kleinfeld) gleich zu uns ins Team der B-Mädchen (Großfeld) und lebten sich dort gut ein. Somit umfasst unser Kader 25 Mädels überwiegend mit dem Jahrgang 2004, gute Voraussetzungen.
Nach Bekanntgabe der Staffel aber gleich der erste Dämpfer...ganze 7 Mannschaften finden sich dort wieder, dass heißt die Hin - und Rückrunde besteht aus jeweils 6 Spielen. Unsere Saison besteht also überwiegend aus spielfreien Wochenenden und Testspielen. Aber wie heißt es so schön, man kann aus Sch.... auch Gold machen und das ist unser Ziel. Das Trainerteam ist sich einig, dass diese Saison der Aufstieg in die Verbandsliga her muss. Die Vorbereitung verlief optimal, den Mädels wurde das Saisonziel erläutert und so starteten wir in die Saison 18/19.

Nun stand also der erste Spieltag vor der Tür, junger Jahrgang und die ganz jungen Mädels, die ihre ersten Erfahrungen auf dem Großfeld machen sollen. Da gab es dann auch gleich den zweiten Dämpfer, nach einer schwachen Partie von uns gingen wir mit einer 0:1 Niederlage gegen den Wittenauer SC als Verlierer vom Platz. Auftakt und 1. Heimspiel vermasselt. Anschließend konnte mädchen 2 Spiele in Folge gegen BSC Marzahn und Bero Mitte II gewinnen, bis uns wieder eine Niederlage gegen Rehberge ereilte. In den letzten 2 Spielen gegen Hertha Zehlendorf und Schöneberg konnten wieder souverän je 3 Punkte eingefahren werden.

 

Im Berliner Pokal wurde uns ein Auswärtsspiel bei FC  Lübars zugelost. Verbandsligamannschaft und mit guten Namen in der Mädchen und Frauenabteilung. Donnerstag Abend 18.00 Uhr Anstoß und wir Trainer überlegten ernsthaft ob wir uns und unserem Team das zumuten müssen. Aber eines Besseren belehrten uns unsere Mädels, es ist egal, was auf dem Papier steht, wenn ein Team Lust hat, gibt es keine Ausreden. Leider gab es nicht die Sensation, die durchaus möglich gewesen wäre, Lübars spielte erschreckend schwach und das Ergebnis fiel am Ende deutlich zu hoch aus.

 

Aber wie auch in den Ligaspielen fehlten uns in einigen Aktionen der unbedingte Wille, wir haben noch zu viele individuelle Fehler im Spiel und das Glück steht nicht immer auf deiner Seite.
So mussten wir 2 bittere Niederlagen im Aufstiegskampf hinnehmen und haben nun mit Wittenau und Rehberge 2 direkte Konkurrenten. Wir sind gewarnt für die Rückrunde und werden zusammen als Team alles geben um das Ziel wahr werden zu lassen. Zusätzlich ist es natürlich wichtig unseren Küken immer und immer wieder Spielzeit zu geben und an das Großfeld zu gewöhnen.
Unsere Mädels ziehen ordentlich mit und sind stark als Team zusammengewachsen.
Wir sind stolz auf das Erreichte, werden uns in der Winterpause in der Halle fit halten und dann Ende März den Angriff auf den Aufstieg und Tabellenplatz 1 oder 2 starten.

Lisa Preß

 

 

D-Juniorinnen, ÜL Frank Naumann, neu Sebastian Schüler


Unsere D-Mädchen erwischten eine sehr starke regionale Staffel in der Vorrunde und es war relativ rasch klar, dass wir mit diesem sehr, sehr jungen Aufgebot große Probleme haben würden. Kaum Mädchen des älteren Jahrgangs, deshalb „Auffrischung“ aus den unteren Jahrgängen bis Jg. 2009 von den E-Mädchen. Aber natürlich war hier die Unerfahrenheit groß und so verliefen die Punktspiele nicht sonderlich erfolgreich. Nur ein Sieg und teils hohe Niederlagen gegen allerdings sehr starke D-Mädchen-teams wie Union, FFC Berlin und Lichtenberg 47 ließen einen besseren Platz nicht zu.
Zur Rückrunde wird der neue ÜL Sebastian Schüler mit seinen verbliebenen Mädchen vorrangig des jüngeren Jahrgangs 2007 in eine leistungsseitig schwächere Rückrundenstaffel eingereiht und wir werden abwarten müssen, wie sich die Mädels dort „schlagen“. Wichtig bleibt das kontinuierliche, strukturierte Training mit Spaß, Freude, viel „Arbeit“ mit dem Ball und das Miteinander, aber auch Kampf und Anstrengungen in den Punktspielen und Turnieren. Und es müssen gezielt Mädchen der Jahrgänge 2006 "geworben" werden, um auch in den Folgejahren möglichst alle Jahrgänge vertreten zu haben.

ME