Wichtige Ergebnisse

Die Hinrunde im Kleinfeldbereich des FSV 1912-Nachwuchs

Hier der Rückblick auf die Hinrunde im Kleinfeldbereich des FSV 1912, reichlich erfolgreich, erneut vom Nachwuchsleiter G. Ulbricht geschrieben.

 

Auch für unsere Kleinfeldmannschaften begann die Saison bereits am 01. September 2018. Wir konnten 8 Mannschaften melden. In den Altersklassen U13 waren wir mit einer 1.D-, einer 2.D- und einer 3.D- Juniorenmannschaft am Start. Auch im Altersbereich U11 konnten wir eine 1.E-, eine 2.E- und eine 3.E- Juniorenmannschaft melden. Bei der U9, also den F- Junioren, meldeten wir 2 Teams.
Im Bereich D- und E- Junioren gab es von der Trainerbesetzung keine gravierenden Veränderungen. Das ÜL- Gespann Peter Schmidt/ Norbert Münke blieb bei ihren Jungs, musste „nur“ in Richtung 1.D aufrücken und das Erbe Landesliga übernehmen.
Auch die ÜL Mike Höhne, Dirk Fechner/ Nico Creutzmann, Rainer Wenzel und Detlef Barthel blieben bei ihren Teams. Eine 3.E wurde wegen des großen Spielerangebotes zusätzlich gemeldet. Für diese Jungs ist nun auch die ÜL- Frage mit Dustin Lefevre bis Saisonende geklärt. Innerhalb dieser Altersklassen wird Woche für Woche der Punktspielbetrieb durchgeführt.
Unsere beiden Teams im F- Juniorenbereich, also die 1.F und die 2.F, tragen, wie ja allgemein bekannt, nur Pflichtfreundschaftsspiele ohne Punktwertung aus. Dort werden auch keine Tabellen geführt. Schwerpunkt für die Trainer- und ÜL in diesem Bereich ist es, den Kindern langsam die Basistechniken im Fußballspiel beizubringen. Hier gilt das Prinzip ganz besonders: Der Spaß am Fußball ist wichtiger als das Ergebnis!

 

Nun der kurze sportliche Rückblick im Überblick:

 

Die 1.D- Junioren, betreut von Peter Schmidt/ Norbert Münke, haben die schwierige Aufgabe übernommen, die Landesliga zu halten und nicht abzusteigen, um den Jungs der kommenden Saison eine sportlich attraktive Liga zu übergeben. Zur Winterpause liegen wir mit 16 Punkten auf Platz 5 von 12 Mannschaften. 3 Teams müssen den Weg in die Landesklasse antreten. 5 Punkte trennen uns aktuell von der Abstiegszone. Bein den Pokalspielen war nach der Auslosung gegen den 1.FC Union Berlin in der 3. Runde mit einer erwarteten Niederlage dieser Wettbewerb für uns beendet.

 

Unsere 2.D, unter der Leitung von ÜL Mike Höhne, spielt 3 Klassen tiefer in der Bezirksklasse mit einer tollen Hinrunde. Nach 11 Spieltagen liegen wir mit 3 Punkten hinter Berolina Stralau und einem Torverhältnis von 72:14, auf Platz 2. Gegen diese starken Stralauer gab es auch die einzige Niederlage bis zur Winterpause. Alle anderen Spiele wurden gewonnen. Es riecht ganz stark nach Aufstieg in die Bezirksliga.

 

Dirk Fechner und Nico Creutzmann sind verantwortlich für die Ausbildung unserer 3.D- Junioren. Aktuell rangieren wir in der Tabelle von 10 Teams auf Rang 7. Eigentlich nebensächlich, ist doch in dieser Altersklasse (1.Goldene Lernalter), die Entwicklungsphase vom Kind zum Jugendlichen (körperliche und geistige Leistungsfähigkeit sehr hoch) zu nutzen, um von den Spielern die vorhandenen Fähigkeiten wie hohe Lernbereitschaft, hohe Leistungsbereitschaft, Interesse für taktische Elemente usw. abzuverlangen und zu entwickeln. Hier kann man sich voll und ganz und ohne jeglichen Druck auf diese Schwerpunkte konzentrieren.

 

Rainer Wenzel, betreut aktuell unsere 1.E- Junioren. Die Jungs befinden sich in diesem Bereich in der höchsten Spielklasse von 4 Ligen. Das Team schaffte mit 6 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage den Staffelsieg, eine herausragende Leistung !

Zur Rückrunde werden hier, wie bei allen unterklassigen Mannschaften ab E-Jugend, neue leistungsabhängige Staffeln gebildet. Das Training, überwiegend in spielerischer Form gestaltet, spiegelt sich letztendlich in den Erfolgen wider. Unsere 1.E ist das klassische Beispiel dafür.
Für alle kleinen „Kicker“ ist die Ausbildung natürlich das Wichtigste. Die Aufzeichnungen der sportlichen Entwicklung an Hand von Siegen, Niederlagen und Tabellenplätzen, soll nur mal einen kleinen Überblick verschaffen, wie sich gute Arbeit der Trainer- und ÜL auf die sportliche Entwicklung der Kinder auswirkt.

 

Detlef Barthel, ÜL der 2.E- Junioren, spielt mit seinen Jungs eine Spielklasse unter unserer 1.E und errang auch für den FSV 1912 einen unerwarteten und bejubelten Staffelsieg nach der Hinrunde mit 7 Siegen und nur einem Unentschieden und war die einzige Mannschaft des FSV 1912 ohne Niederlage in der Herbstrunde. Auch hier konnte ich mich persönlich von der guten Arbeit im Training überzeugen.

 

Die 3.E Junioren wurde kurz vor Saisonbeginn noch nachgemeldet, ohne dass zu diesem Zeitpunkt ein ÜL zur Verfügung stand. Einige Eltern übernahmen das Kommando. Das Training erfolgte gemeinsam mit der 2.E unter der Regie von Detlef Barthel. Wegen der großen Anzahl an Kindern gab es keine optimalen Voraussetzungen, um ein anspruchsvolles Training durchzuführen. In der Zwischenzeit hat sich die Situation aber gebessert. Mit einem jungen ÜL, Dustin Lefevre, ist bis Saisonende der Spiel- und Trainingsbetrieb abgesichert.

 


Trainer Rajko Ritter ist verantwortlich für ca. 16 Kinder im Alter zwischen 8- und 9 Jahren. Diese Jungs bilden den Stamm unserer 1.F- Juniorenmannschaft. Wie schon am Anfang erwähnt, ist der Spaß am Fußball wichtiger als das Ergebnis. ALLE sollen spielen (auch die „Guten“ mal draußen lassen), möglichst viele Tore erzielen, Vielseitigkeit aller Kinder fördern, noch keine festgelegten Positionen. Die Teamfähigkeit entwickeln bzw. weiterentwickeln. Das sind die Anforderungen an unsere Trainer- und ÜL in dieser Altersklasse. In Verbindung mit den Pflichtfreundschaftspielen sind viele Fortschritte in dieser Hinsicht zu beobachten.

 

Im Altersklassenbereich 2.F-Junioren, das sind ca. 15 Kinder des jüngeren Jahrgangs, gilt für die ÜL dieser Jungs, Volker Baumann/ Joshua Dürlich, das gleiche Prinzip wie bei den Kindern der 1.F. Basistechniken, wie Dribbling, Innenseitstoß, An- und Mitnahme flacher Bälle, Spannstoß, sind zu erlernen. Verbunden mit den Spielen an den Wochenenden, entwickeln sich bei kontinuierlicher Arbeit auch die Kinder stetig weiter.


Zur Rückrunde soll noch eine 3.F gemeldet werden, die dann vom Gespann Joshua Dürlich/ Edgar König betreut werden soll.
Die jüngsten Jungs unseres Vereins sind die Bambinis (Minis), die mit vielen Aktivitäten unter Anleitung von Wolfgang Wendt bis Weihnachten unterwegs waren. Seit September sind es regelmäßig mehr Kinder geworden, so dass wir in diesem Bereich aktuell schon wieder ca. 16 Kinder im Trainingsbetrieb haben. Eine schöne Weihnachtsfeier war der Höhepunkt bis zum Jahresende.
So viel erst mal aus dem männlichen Nachwuchsbereich zur Hinrunde.


Allen einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Günter Ulbricht

 

PS: Ein kurzes Fazit der beiden aktiven Mädchenmannschaften soll noch folgen...