Wichtige Ergebnisse

FSV 1912 - Spieler nervenstark und mit hoher Moral

Sehr wichtige 7 Spiele wurden von Freitag Abend bis Sonnabend Abend gewonnen !

 

Am späten Freitag Abend musste die Ü50 beim SC Charlottenburg beweisen, dass sie besser als ihr Tabellenstand sind. Das gelang mit 4 : 1 überzeugend und toppte noch das kürzliche 4:2 beim Grünauer BC. In der Tabelle ist man über den Abstiegsrängen und will auch dort überwintern.

 

Am sehr frühen Sonnabend Morgen empfingen unsere D2-Jungs als Tabellenzweiter den 3, Pfeffersport II. Nach dem sehr starken und gelobten 4:3 in der Vorwoche bei Borsigwalde konnte nun ein nächster Verfolger abgeschüttelt werden. Auch dies gelang mit einem hart erkämpften 2 : 1-Sieg.
Die Truppe von ÜL M. Höhne ist nun sicherer Zweiter und liebäugelt ernsthaft mit dem Aufstieg in die Berliner Eliteliga der 2. D-Mannschaften, eine Liga, die wir noch nie erreichten !

 

Fast gleichzeitig musste die Landesliga- D1-Jugend in Spandau ran, man hatte Respekt wegen der letzten positiven Ergebnisse von Spaki, aber die Sorge war unbegründet. Bereits zur Halbzeit lagen wir nervenberuhigend 4:0 in Front und bauten dies am Ende zum souveränen 9 : 1 aus. Es war das letzte Hinrundenspiel und der Abstand zu den Abstiegsrängen ist beruhigend und in Bestform und Bestaufstellung darf diese Truppe mit einem Abstieg nichts zu tun haben.

 

Auch gegen den Abstieg ging es im match der C1-Jugend gegen GW Neukölln. Unser Ziel war ein Sieg, um den Abstand anwachsen zu lassen. Das gelang unter Coach M. Römer mit 4 : 0 sehr gut. War es mit 1:0 zur Halbzeit noch knapp, gaben wir nach der Pause den Ton an und netzten 3x ein, feine Sache. Mit 19 Punkten (3 Siege am Stück !) kann man zufrieden sein, auch wenn unbarmherzig 4 von 14 Teams in dieser Landesligastaffel absteigen.

 

Die B1-Jugend musste anschließend gegen BAK 07 II ran, ein mit uns im Abstiegskampf kämpfender Gegner. Ein spannendes und bemerkenswertes Spiel ! Zur Halbzeit noch 1:1, ging BAK nach dem Wechsel schnell 2:1 in Führung, aber wir blieben kühl und schlugen mit 3 Toren zurück. Starker Willen, hohe Moral wiederum, das 3:4 mit dem Schlusspfiff tat nicht mehr weh, auch in dieser Landesligastaffel bleibt es eng, 4 von 14 gehen den bitteren Weg nach unten, unsere Bilanz derzeit 16 Punkte aus 12 Spielen, es bleibt spannend im Kampf um den Verbleib in der Liga.

 

Unsere A-Jugend hat einen kleinen Lauf, nun sind sie 5 Spiele am Stück nicht besiegt worden, 3 Siege, 2x Remis, stolze Bilanz und Festigung des oberen Tabellenplatzes. Im Spiel am Sonnabend ging es mit einem schnellen 2:0 gut los, das 1:2 trübte dies ein wenig ein, das 2:2 nach dem Wechsel ließ wieder an ein Remis denken. Die Gäste drängten weiter, aber wir schossen durch „Paule“ das Siegtor, sehr erfreulich !
Dieser dramatische 3 : 2-Erfolg erbrachte nach 11 Spielen 21 Punkte, beruhigend und eine gute Überwinterungausbeute. Gewinnt man auch noch das letzte match bei Teutonia 99 in der nächsten Woche, ist man vor dem direkten Abstieg schon sicher. Ein Saisonziel fast erreicht....

 

Den Schluss- und auch Höhepunkt setzten unsere 1. Herren. Wir schlugen bereits auf heimischem Rasen die damaligen Tabellenzweiten Dersimspor und Marienfelde II, trotzten Schöneberg II und hatten nun den Spitzenreiter Preußen II zu Gast. Der ging auch schnell in Führung, wähnte sich sicher und erwachte bös.

Denn die Unseren waren top vorbereitet und eingestellt und siegten nach einem 2:1 zum Pausentee am Ende durch je 2 Tore von P. Weese und W. Duge (jeder auch je einen Elfer) erstaunlich und sehr unerwartet und alle Grün-Weißen erfreuend mit 4 : 1, ein ganz, ganz dickes Ausrufezeichen. 3 Siege am Stück bringen uns auf nun 16 Punkte (5 Siege) und im letzten Spiel bei den enorm heimstarken Lichtenbergern sollten wir uns unserer Stärke bewußt sein, eventuell geht da auch was ??

 

ME, 01.12.18, 17 Uhr