Demnächst

FSV Spielhinweis

Wichtige Ergebnisse

Messen mit den Besten

Ein überregionales Handballturnier, ein attraktives Pokal-Revierderby bei der D1-Jugend im Fußball und Viertelfinale Handball – Pokal der weiblichen Jugend, der FSV 1912 misst sich mit den Besten...

 

Messen mit den Besten, Prüfung 1, 58. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier


Zum 58. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier vom 19 – 21. Oktober in Berlin war der FSV 1912 mit seiner weiblichen B-Jugend, aufgefüllt mit Spielerinnen des Jahrgangs 2004, vertreten. Eine große sportliche Ehre, denn dieses traditionsreiche Turnier ist überregional und es finden sich die wahrlich Besten aus verschiedenen Handballverbänden oder hochklassigen Vereinen ein.

Sportlich hatten wir mit unserer Vorrundenstaffel „Pech“, denn die Bayrische Auswahl (11:23) wurde der spätere Turniersieger ! Fortuna Neubrandenburg (9:10 sehr knapp) wurde der spätere Turnierdritte und der Rostocker HC (5:13) wurde der spätere Turniervierte.
Zudem spielen Neubrandenburg und Rostock in der Ostsee-Spree-Oberliga mit ihren Teams, die höchste Klasse im Nordost-Deutschen Handballverband, hier maßen sich unsere Mädchen wahrlich mit den Besten !
Im Viertelfinale dann das Treffen mit der Berliner Handballauswahl (9:21), dem späteren Turnierzweiten. Diesmal keine sportliche Überraschung wie im Vorjahr, die Auswahl setzte sich klar durch. Und im Überkreuzvergleich gegen den HC Frankfurt/oder (ebenfalls Oberliga !) der Sieg mit 15 : 8 und das Erreichen des Platzierungsspiels um Platz 5. Hier trafen wir auf starke Mädels aus Krage Bremen und unterlagen zum Abschluss mit 12:14.

Nach einem körperlich und konzentrationsseitig anstrengenden Turnier Platz 6 wie im Vorjahr, wieder großer Lernfaktor, wieder viel positive Erfahrung gesammelt, weiter einen Schritt voran in der sportlichen und teamseitigen Entwicklung, Trainer und Betreuer waren sehr zufrieden und freuen sich nun auf die Fortsetzung der Meisterschaft und auf den Pokal nach den Ferien.

 

Messen mit den Besten, Prüfung 2, Pokal 3. Runde Nike Youth Cup, D1-Jugend:


Die Losfee bescherte uns in Runde 3 ein Heimspiel für unsere D1-Jugend, Jahrgang 2006 vorwiegend. Und was für eins ! Zur Erinnerung: im ersten Pokalspiel sicher 12 : 0 gewonnen, das zweite Pokalspiel bei ABC 08 dramatisch knapp 4:3 auswärts siegreich und nun das für unseren Verein und die Mannschaft attraktivste Los der Südost-Region. Der 1. FC Union (ein absoluter Kandidat für die Berliner Meisterschaft !) kommt zu uns. Union, derzeit Zweiter einer Verbandsligastaffel, besiegte in Pokalrunde 2 den Verbandsligaspitzenreiter Tennis Borussia auswärts überraschend deutlich 6:2, ist also bei uns natürlich haushoher Favorit.
Als krasser sportlicher Außenseiter können wir aber auch etwas einbringen und den vermutlich zahlreichen Zuschauern bieten: Herz, Kampfgeist, Wille, Ehrgeiz und Leidenschaft, dazu auch spielerischen Witz, ein japanisches Geschwisterpaar und eine tolle Atmosphäre. Das Spiel ist unter Flutlicht am Mittwoch, den 14. November 2018, 18:00 angesetzt. Wir brauchen und freuen uns auf zahlreiche Unterstützung !!

 

Messen mit den Besten, Prüfung 3, Pokalviertelfinale Handball weibliche Jugend:


Durch das Achtelfinale kamen bekanntermaßen 3 von 4 FSV-Teams, nun die mit Spannung und gewisser Vorfreude, aber auch Bangen erwarteten Ansetzungen für das Viertelfinale, wer wird zugelost, Heim-oder Auswärtsspiel ? Nur ein Auswärtsspiel, aber was für ein (übermächtig scheinender) Gegner ! Die weibliche A-Jugend muss am 1. Dezember zu den Füchsinnen aus Reinickendorf, die spielen überregional in der Ostsee-Spree-Oberliga (dort momentan Zweiter und beste Berliner Mannschaft dieser Altersklasse!) und sind der Unterbau für die Frauen in der 2. Bundesliga. Der bestmögliche Berliner Gegner, eine Spielstärke, die wir natürlich nicht haben können. Auch hier, wie im o.g. Seelenbinder-Gedenkturnier, steht der Lernfaktor und das sportliche und teamseitige Auftreten wohl im Vordergrund.


Am Sonntag, 2. Dezember dann die beiden Pokalknaller daheim, Sporthalle Bölsche-Schule, vermutlich volle Hütte und großer Sport. Nach einem Punktspiel der D2-Mädchen (10:00 Uhr), ist der Anpfiff zum Spiel der weiblichen C-Jugend um 11:30 Uhr, Gegner kein Geringerer als der Berliner TSC, eine Klasse höher spielend, dort in der Verbandsliga aktuell mit 4 Siegen aus 5 Spielen auf Platz 2 und auf die Meisterschaft spekulierend! Sportlich eine Riesenherausforderung und wir wollen unsere Minichance (unsere Mädels sind in der Landesliga noch ungeschlagen) nutzen und so lange wie möglich mit- und gegenhalten....
Um 13:15 Uhr anschließend unsere derzeit wohl stärkste FSV 1912-Mannschaft, die weibliche B-Jugend (Jahrgänge 2002/2003) empfängt die VSG Altglienicke, eine Klasse tiefer spielend. Hier sind wir Favorit und sollten uns auch durchsetzen können, um dann im Halbfinale auf ein günstiges Los zu hoffen. Unsere zweite B-Jugend in der Landesliga hat Erfahrungen mit Altglienicke, das Meisterschaftsspiel gewannen wir in Altglienicke mit einem Tor, ein guter Gegner also, den wir respektieren und ernst nehmen sollten.

AR/ME