Wichtige Ergebnisse

Unser kleiner Pokalüberblick

Ob im Handball oder Fussball, der Pokal ist immer auch die Chance für die „Kleinen“, die Größeren zu ärgern....

 

Pokal ist ambivalent und interessant, von den einen verpönt, von den anderen ersehnt, wegen teils „ungerechter“ weil geloster Ansetzungen, aber eben auch was Besonderes im Spielbetrieb. Hier ein kleiner Überblick für Interessierte des Hand- und Fussballs.


Den Auftakt vollzogen am 12.8. die 1. Herren, sie verloren aber leider ihr Qualifikationsmatch 0:1 beim ambitionierten und aufgerüsteten BFC Südring und können nun nicht im Mai 2020 den DFB-Pokal erringen.
Losglück hatten die 2. Herren in der Qualirunde, ihr Spiel der 1. Hauptrunde ist am 09.09.18 bei der SpVgg Tiergarten II,
Unseren Frauen bescherte ebenfalls die Losfee ein Freilos in der Qualifikation, die Auslosung steht aus für die 1. Runde.
Unsere Senioren überstanden die ersten Ansetzungen nicht, die Ü 50 verlor bei Deportivo Latino 0:2 und die Ü 40 trat wegen Spielermangel gegen Blau Gelb nicht an. Rahnsdorf's Ü32, weiter mit FSV-Spielern antretend konnte sich auch über ein Freilos freuen.

 

Im männlichen Nachwuchs-Pokalwettbewerb, ehemals Axel-Lange-Pokal, nun wegen Sponsorwechsel Nike Youth Cup benannt, ein gemischtes Bild.
Die Auslosung der A-Jugend muss wiederholt werden, ob erwärmte Kugeln oder schlicht Dummheit beim Ausfüllen der Losnamen vorkam, sei dahingestellt.... neuer Spieltermin wohl der Mittwoch, 10.10.18.
Unsere B-Jugend, Neuling in der Landesliga, musste zum klassentieferen FC Lübars, wurde der Favoritenstellung gerecht, erspielte einen 10 : 1-Sieg und machte sich Mut für die schwere Serie.....
Die C-Jugend hätte die Reise zum Verbandsligisten und haushohen Favoriten Tasmania Berlin antreten müssen, aber auch hier trat gerade an dem WE akuter Spielermangel auf, also auch hier eine Absage und Nichtantritt...
Überzeugend wie erwartet und ihrer Favoritenstellung gerecht werdend die D1-Jugend. Sie empfing am Sonnabend den klassentieferen SF Berlin und setzte sich souverän mit 12 : 0 (5:0) durch, auch eine sehr gute Probe vor den beginnenden schweren Spielen in der Landesliga.

 

Im weiblichen Pokalgeschehen, weiter AOK-Pokal benannt, traf unsere sehr, sehr junge Truppe der D-Mädchen (eigentlich Kombination E / D-Mädchen) auf die erfahrenen und schon spielstärkeren Mädchen der SV Buchholz und musste Lehrgeld beim 1 : 8 (0:5) bezahlen, kein Beinbruch, bedenkt man den Umbruch, der stattgefunden hat.
Bei den B-Mädchen sind wir bereits im Achtelfinale, es gibt aktuell nur 15 11-er Großfeldmannschaften, die teilnahmeberechtigt sind, 10 davon aus der Verbandsliga, 5 (darunter unsere girls) aus der Landesliga. Auch ein Zeichen des allgemeinen Niedergangs im weiblichen Großfeldbereich des Nachwuchses.

 

Beim Handballverband beginnen die Punktspiele Mitte September, ich erinnere, erstmals sind wir als FSV 1912 in drei Eliteligen vertreten !, der Pokal startet für uns am 8. September mit 2 Heimspielen. Die weibliche A- und B-Jugend wurden mit Freilosen bedacht, aber um 15 Uhr am 8.9. gibt es bereits den ersten Saisonknaller: unsere weibliche D-Jugend (Verbandsliga !) trifft auf Narva Berlin, ebenfalls VL !
Um 16:30 Uhr dann unsere weibliche C-Jugend gegen TSV Tempelhof/Mariendorf, hier sind wir wegen der höheren Liga Favorit, müssen das aber auch erst mal aufs Parkett der Turnhalle der Bölscheschule bringen. Dennoch heute schon vormerken im Kalender, interessante Spiele, tolle Atmosphäre, ein Besuch lohnt allemal!!

 

ME