Wichtige Ergebnisse

Zweete gewinnt gegen den Tabellenführer

Zweete bezwingt mit Kampf und Leidenschaft den Tabellenführer

FSV II – BW Friedrichshain 1:0 (1:0)

Die Zweete spielte mit: Lefevre – Gockel, Pursche, Häussler, Schöllknecht – Leidig, Berger, Henke, Biering, Hamann – Kaden (ab 85. Schmidtmann)

 

Tore: 1:0 Hamann 2.

 

Mit frisch gebackenem Selbstvertrauen aus dem letzten Spiel stand heute eine durchaus schwere Aufgabe vor der Zweeten. Der Tabellenführer und Absteiger aus der Kreisliga A, war zu Gast in Friedrichshagen. Im Hinspiel kam man ganz böse unter die Räder, daher begann der FSV mit Kaden als einzige Spitze.

Dass nach bereits 80 Sekunden Hamann den entscheidenden und einzigen Treffer des Tages erzielte, konnte man so nicht ahnen. Vorlagengeber war Kaden, der wieder einmal fleißig agierte und irgendwie völlig befreit aufspielt. Hoffentlich hält diese Form weiter an. Der Gast keineswegs geschockt, nahm wie zu erwarten das Heft in die Hand und musste die erste Viertelstunde viel mit langen Bällen agieren. Diese meisterte die Abwehr zumeist mit Bravour! So ganz kann man nicht alles verteidigen, aber dafür hatte man mit Lefevre eine Granate zwischen den Pfosten. Nach 15 Minuten fischte er den Ball mit einer schönen Flugeinlage aus dem Angel. Dann durfte der FSV mal wieder, nach einem Freistoß bleibt Berger im Abschluss leider zu harmlos. Der Gegenangriff wieder über einen langen Ball, Levefre überlupft, ehe Gockel das Ding noch abfangen konnte und die Führung standhielt. Eine gute Möglichkeit hatte die Zweete noch. Kaden bedient Biering, dieser aber schließt übereilt ab und setzt den Ball neben das Tor. Halbzeit!

BW wollte es nun wissen, der FSV in die Defensive gedrückt und die Frage war ob man dies 45 Minuten standhalten kann. Phasenweise konnte man sich immer mal kurz Luft nach vorne verschaffen, ohne aber große Chancen auf den zweiten Treffer zu haben. Hinten wurde jeder Quadratmeter hart umkämpft und tatsächlich konnte man hier für eine Überraschung sorgen. Selbst wenn es mal brenzlich wurde, die Innenverteidiger Pursche und Häussler, sowie Torwart Lefevre konnten immer schlimmeres verhindern.

 

Respekt jedem einzelnen heute, Leidenschaft pur! Mit Kampf und Wille dagegen gehalten. Mit dieser Einstellung kann man definitiv jeden Gegner schlagen!