Wichtige Ergebnisse

Saisoneröffnung des FSV 1912 – Nachwuchses

Am Sonntag, den 10. September eröffnet nun auch der große Nachwuchsbereich des FSV 1912 die Saison, ein recht umfangreiches Paket ist geschnürt, für alle etwas dabei, für Pokalspannung ist auch gesorgt, auf geht’s....

 

Ab 09:30 Uhr versammeln sich bei bestem Wetter, so lautet der Vertrag !, alle männlichen und weiblichen Kleinfeld- Nachwuchsmannschaften, denn zu dem Zeitpunkt ist der Kick off für unsere 1. D-Jugend gegen DJK SW Neukölln im Pokal, die wir natürlich anfeuern wollen !

 

Gegen 10:55 Uhr ist ein Auflauf von Mädchen und Junges zum heimischen Premierenspiel in der Landesliga der Frauen auf dem schönen Rasen geplant, Unsere treffen auf Wacker Lankwitz und brauchen stimmgewaltige Unterstützung von außen, um erfolgreich zu sein. In der Halbzeitpause sollen unsere „Zwerginnen“ mal 10 Minuten zeigen, was sie schon so können...

 

Keine Zeit zum Luftholen, denn bereits um 12.45 Uhr steigt der Pokalkracher der großen Jungs, unsere A-Jugend empfängt den FC Lübars, ein heißer und vermutlich spannender Kampf könnte entbrennen und deshalb wird jede Stimme gebraucht zur Anfeuerung !
Zu dem Zeitpunkt sollten sich dann auch schon die anderen Großfeldmannschaften des FSV 1912 eingefunden haben, immerhin noch 5 an der Zahl !

 

Für Abwechselung, kleinen Gaudi für alle von klein bis groß, von sehr jung bis älter, ist gesorgt, für Grillwurst und flüssige Versorgung laufen auch die Vorbereitungen auf hohen Touren, Spielerbons für ne Wurst und ne Limo werden über die Übungsleiter ausgegeben, Eltern und Gäste zahlen ihren kleinen und sehr moderaten Obolus (ein bißchen Refinanzierung ist gewollt.. ), und Auskünfte und neugierige Fragen in der Woche auch an Manuel, es wird nicht ohne Gedränge und Rücksichtnahme gehen und immer dran denken: der Platz am Goldmannpark ist gesperrt und wird grundsaniert (ein ähnliches Planungs- und Arbeitstempo wie am BER, wird gemunkelt), der Rasenplatz erst wieder ab 15 Uhr wegen der Sonntagsruhe betretbar.... aber es gibt ja viel anzufeuern...viel zu quatschen, viel zu jonglieren, Torwand anvisieren usw. usf., langweilen sollte sich niemand.

 

Stichwort 15 Uhr, da testen dann die „Männer“ von Wulf, die 2.B-Jugend empfängt die 4. Mannschaft von Hertha 03 Zehlendorf, eventuell trifft man auf bekannte Gesichter aus der Vorserie, denn H 03 IV war der bis zum Ende große Konkurrent um die BFV-Meisterschaft, punktgleiche Landung, aber wir entschieden ja bekanntlich das direkte Duell !

Für alle sollte also was dabei sein, der Tag wird so gut, wie wir ihn gemeinsam gestalten, auf geht’s, zeigt auch nach außen, wer der FSV 1912 ist !

ME