Wichtige Ergebnisse

Ein seltenes Jubiläum – 111 Jahre überlieferter Fußball in Friedrichshagen

Am 2. September jährt sich zum 111. Male die „Geburtsstunde“ des aktiven Fußballs in Friedrichshagen, ein kleiner amüsanter Grund für eine Erinnerung...

 

Schon am 8.Mai 1906 wurde erstmals der FSV 1906 genannt (101 Jahre vor unserer Fusion), allerdings war damit die Friedrichshagener Sportvereinigung von 1906 gemeint, die einen Crosslauf am 6.5.06 über 4 km veranstaltet hatte. Der gleiche FSV 1906 veranstaltete aber auch Konzertabende, berichtet wird von 900 (!Besuchern in Lerches Festsälen, ob wir das heute noch auf die Beine stellen könnten ???

Und kurz danach, zu Beginn der Wettspielserie im VBB (Verband Berliner Ballspielbund), konnte sich auch der eigentlich beschauliche ruhige Vorort nicht der Euphorie des runden Leders entziehen, Friedrichshagen feierte am Sonntag, den 2. September 1906 das erste überlieferte Fußballspiel, die Ankündigung im Original aus der Niederbarnimer Zeitung (NBZ) v. 1.9.06:
„Der Fussball-Club Victoria wird morgen nachmittag um 4 Uhr sein erstes (!!) Wettspiel auf seinem (!!) Spielplatz an der Kaiserstrasse auszufechten haben“,

gemeint ist der Victoriaplatz, heute Bruno-Wille-Straße / Ecke Rahnsdorfer Straße, Älteren auch als der Schulgarten der 10. POS bekannt, heute steht dort eine moderne Mehrzweckhalle.

 

BTuFC (Berliner Turn- und FußballClub) Victoria 89, Abteilung Friedrichshagen, so die korrekte und lange Bezeichnung, diese Abteilung des berühmten Vereins (3x Pokalsieg in Folge, mehrmaliger Berliner Meister ab 1907), wurde in Friedrichshagen am 21. April 1906 ins Leben gerufen, vermutlich aus Propagandazwecken und Gönnerschaft, oder weil der Ort am Müggelsee so interessant und berühmt war ob seiner damaligen Schriftstellergeltung ???

Und das Ergebnis ?, auch hier berichtet die NBZ am Dienstag, den 04. September 1906:
„ Am 2.9.06 fand auf dem Feld Kaiserstrasse das in unserer Zeitung angekündigte Wettspiel zwischen dem hiesigen Fussballclub Victoria und dem FC Arminia – Urania II statt. Der Gesamteindruck war sehr gut und kann das Resultat für den Friedrichshagener Verein 0:5 goals auch nicht als schlecht bezeichnet werden. 2. Halbzeit 0:0 goals.“

 

Und bereits eine Woche später am 9.9. das nächste match in der 3. Klasse des VBB, Ostkreis, diesmal mit gerecht verteilten 6 goals:
„Am vergangenen Sonntag (9.9.06) fand auf dem Spielplatz des hiesigen FC Victoria wieder ein Wettspiel zwischen diesem und dem VfB Berlin statt. Das Resultat war 3:3 goals. Das Friedrichshagener Team wurde besser in den letzten Begegnungen, es hat noch Kombinationsprobleme, aber die Verteidigung ist kerngesund. Unser Verein scheint sich großer Sympathien in den Zuschauerkreisen zu erfreuen“

 

Das mit den Sympathien setzte sich fort, man nehme das Buch zu 100 Jahren zur Hand und blättere mal wieder...Restexemplare noch für wenig Geld verfügbar...
Und auch wir, die wir täglich alle mit diesem schönen Sport beschäftigt sind, sollten die vielen Wurzeln, die wir haben, nicht so einfach vergessen...,

ME