Wichtige Ergebnisse

Handball – B-Juniorinnen des FSV 1912 vor großem Finaltag

Am Sonnabend, den 22. April 2017 bestritten unsere B-Mädchen der Abteilung Handball ihren Saisonhöhepunkt: das Pokalfinale um den Berliner Pokalsieger!

 

Dazu ein kleiner Vorbericht vom Abt.-Leiter Handball und Trainer dieser Mädchen, Andreas Rubandt:

Auch das letzte Meisterschaftsspiel am 01.04. wurde überzeugend gewonnen und die Saison mit einem sehr guten 4. Platz abgeschlossen. In Vorbereitung des Finales haben wir das Training weitergeführt, damit wir den Fitnesszustand erhalten. Dazu hatten wir mit dem Einladungs-Turnier in Warschau eine sehr gute Generalprobe und lieferten dem späteren Turniersieger ein packendes Spiel um den Turniersieg, leider knapp 20:22 verloren. Wieder ein super Spiel, ähnlich dem Pokalhalbfinale beim BSV 92 mit jeder Menge Spannung und Dramatik und somit eine ideale Generalprobe für den 22.04.
Die Mädels sind sich der Aufgabe bewußt, sind weiter hoch motiviert und wissen, was sie können. Wir können somit gespannt sein, ob die Füchsinnen aus Reinickendorf ihrer hohen Favoritenrolle (frischgebackener Berliner Meister und ohne Punktverlust !) gerecht werden können.

 

Wir von der Abteilung, unsere Unterstützer, Eltern und Fan haben die uns möglichen Vorbereitungen getroffen und hoffen auf eine zahlreiche Zuschauerunterstützung.

 

Nachtrag 22.4.17, 22 Uhr

Diese große Fankulisse war da, und feuerte auch immewr wieder an. Die Füchsinnen allerdings in Top-Besetzung mit allen Assen und Leistungsspielerinnen, da war eben nichts zu holen gegen das Berliner Hamdball - Leistungszentrum im weiblichen Bereich.,

 

2017 04 17 Handball AJuniorinnen s 

hinten v.l.n.r.: Lea Bohlmann, Gina-Marie Salomon, Emily Steinberg, Lina Luscher, Sophie Schulze, Jana Dieseler, Lillian Irmscher
Mitte v.l.n.r.: Mercedes Spiering, Emma Radoschewski, Joanna Conrad, Ella Lode
sitzend v.l.n.r.: Viviane Meiners, Floriane Maas

 

Andreas Rubandt, Trainer / Abt. -Leiter Handball