Demnächst

FSV Spielhinweis

Wichtige Ergebnisse

Zweite verpasst den Sieg nur knapp

Friedrichshagener SV II - Hürriyet Burgund 2:2 (1:1)

 
Für FSV spielten: Wiegmann - Gockel, Bretschneider (ab 70. Geisendorf), Hoffmann,Koniaev Andrei - Biering ab.55 Nickel), Gockel, Berger, Koniaev Alexei, Seiferth ab (80. Wichmann) - Wichmann ( ab 74. Leidig)
 
Tore: 0:1 29., 1:1 Koniaev Alexei 41, 2:1 Seiferth 76., 2:2 88.
 
In optimaler Besetzung konnte die zweite des FSV heute an den Start gehen und natürlich hatte man sich so einiges vorgenommen. In veränderten 4-5-1 System, mit den schnellen Leute vorne sollte endlich mal mehr Torgefahr entstehen.
Zu beginn des Spiels kam leider nicht so richtig elan ins eigene Angriffsspiel, viel zu hektisch agierte man im Spiel nach vorne. Der Gegner hatte auch keine richtige Ideen und versuchte es meist mit langen Bällen aus der Abwehr. Dort stand man eine knappe halbe Stunde sehr sicher, bis dann ein selbst eingeleiteter Konter zum gegenkonter reichte. Na gut, 0-1, damit kennen wir uns ja mittlerweile nur zu gut aus.
Kurz vor dem Pausenpfiff gelang es uns dann doch mal mit einer guten Kombination vor des Gegners Tor zu kommen und Alexei konnte den Ball, nach schöner Vorarbeit von Manne, am Torwart vorbei ins Netz legen.
 
Man spürte das was geht, die Halbzeit tat uns scheinbar mehr gut als dem Gegner.
Denn nach dem Pausenpfiff war man dann schon die bessere Mannschaft, die Kombinationen nach vorne klappten deutlich besser, nur die klaren Torchancen fehlten.
In Minute 60. und 70. dann zwei verletzungsbedingte Wechsel, gute und schnelle Besserung Männer!
In Minute 76 dann wiederum eine schnelle Kombination über die linke Seite, Manne bekommt den Ball zugespielt und dieser Schuss aus gut 25 Metern saß perfekt im langen Eck. Weniger schön das auch Manne dann in 80 Minute mit einer Knieverletzung runter musste, auch hier nochmal gute Besserung.
Als dann in der 83. Minute die Gastmannschaft nach einer Beleidigung zu zehnt weiter machen durfte war die Hoffnung auf den Sieg natürlich noch größer.
 
Wenn da nicht dieser Freistoß, nach fragwürdigem Pfiff wegen Handspiels gewesen wäre. Diese Bogenlampe ins lange Eck stellte die zweite Halbzeit dann doch auf den Kopf.
 
Ich denke der Sieg wäre gerade aufgrund der zweiten Halbzeit verdient gewesen, sei es drum. Der Einsatz und die Leistungsbereitschaft stimmten und mit dieser Einstellung hoffe ich das wir noch die benötigten Punkte einfahren können.