Demnächst

FSV Spielhinweis

Wichtige Ergebnisse

Die Schiebocker Frauen kommen

Vermutlich wissen nur die Älteren was mit dem Begriff „Schiebocker" anzufangen, beim FSV 1912 am nächsten WE könnt ihr sie richtig kennenlernen.

 

 

Man muss schon aufgewachsen sein mit Kathikuchen, Soljanka, Subbotnik, internationalem Frauentag, Thälmann-Pionier usw. usf., um den Begriff „Schiebocker" überhaupt noch zu kennen.
Er kommt aus der sächsischen Oberlausitz und kennzeichnet ursprünglich eine einrädrige Holz-Schubkarre, den „Schiebock". Daraus entstand der Überlieferung nach auch der Ortsname Bischofswerda und berühmt-berüchtigt sind beispielhaft die Schiebocker Tage mit Tausenden von Mitwirkenden und Gästen.
Und deshalb identifiziert sich auch der Bischofswerdaer Fußball Verein 1908 mit diesem Begriff.
Und genau die Frauen dieses im Osten bekannten Vereins kommen uns besuchen (ist vielleicht auch eine „Weltmeisterin" im Schiebockrennen dabei ???)
Anläßlich eines Trainingsaufenthaltes im Raum Köpenick organisierte B. Kohlt gemeinsam mit Tino Gottlöber (Trainer des BFV 08 und Lizenzligaspieler der frühen 90ziger Jahre) auch ein kleines gemeinschaftliches Turnier am Sonntag, den 8. März, passend zu diesem Anlass.
Die „Schiebocker" Frauen sind leistungsmäßig sehr hoch angesiedelt, sie spielen in der höchsten von 5 Spielklassen in Sachsen, der Sachsenliga und sind dort aktuell 3. der Tabelle.
Namhafte Gegner wie Chemnitzer FC, Lok Dresden, Leipzig-Süd, Wacker Leipzig, Fortuna Dresden und der Ligaspitzenreiter Johannstadt sind Ligaalltag und oftmals gute Prüfsteine.
Auch die 2. Frauen gut angesiedelt in der 3. Klasse und, natürlich !, spiel- und kampfstark. Zudem haben sie gute B- und C-Mädchen und mit Zweitspielrechten spielen ab und an auch mal D-Mädchen in der Halle oder in Wettkämpfen.

 

Der FSV 1912 kann mit einer Änderung im Frauenbereich aufwarten und präsentiert ab diese Woche einen neuen Trainer für die 1. Frauen.
Paul Westpfahl, beruflich derzeit sehr eingespannt, musste in Einvernehmen mit dem Vorstand seine Tätigkeit zum 28.2.15 einstellen und an dieser Stelle auch großen Dank an ihn, der uns vor gut 8 Monaten durch sein Engagement sehr half und entlastete.

Sehr großen Dank schulden wir aber unserem Finanzchef J. Lehmann, der sich in den letzten Wochen um Training und Wettkampf stark bekümmerte und auch deshalb großen Anteil am derzeit sehr guten Tabellenstand hat und der nun endlich, endlich entlastet werden kann.
Der „Neue" ist in Berlin kein Unbekannter, Stefan Götze, 39 Jahre, in Köpenick wohnend, trainierte zuletzt 3 Jahre ein Frauen- Landesligateam, hat also mit dieser Klasse größere Erfahrungen.

In Verbindung mit den leistungsstarken nachrückenden Mädchenjahrgängen erwarten wir in den nächsten Jahren folglich auch einen Leistungsschub im Großfeld-Frauenbereich.
Aktuell steht natürlich das Kennenlernen der Mannschaft, das kontinuierliche und zielgerichtete Training, das Pokal-Achtelfinale beim Landesligisten RW 90 Hellersdorf am 25. März und mittelfristig natürlich die Verteidigung der Tabellenspitze und der möglichst direkte Aufstieg ohne Relegationsumweg sowie auch die frühzeitige Einbindung der B-Mädchen des Jahrgangs 1998 in abzustimmender Form auf unserer Agenda.
Wir sind sicher, mit unserer aller Unterstützung wird dies gut gelingen.

Auch diesem Ziel dient also das nächste Wochenende, vor allem der Sonntag, 8. März.
Die „Schiebocker" vom Bischofswerdaer FV 08 reisen am Donnerstag nachmittag an, trainieren Freitag und Samstag bei uns und am Sonntag ist ab ca. 12:30 Uhr ein kleines Blitzturnier mit unseren Frauen und unseren B-Mädchen geplant.
Nach diesem Blitzturnier ein gemeinsames Essen mit viel Kohlehydraten im Clubraum, bestimmt Turnierauswertungen intern, Quatschen, Austauschen, sich Anfreunden und eventuell kleine gemeinsame Planungen für die Folgejahre ?
Dann müssen die rund 20 Frauen und Begleiter inkl. Trainer sich auch schon wieder wegen der längeren Fahrzeit auf die Heimreise begeben.
Also Termin vormerken, am Sonntag ist sowieso vormittags Einiges los auf unserer Anlage: Parallel 9:30 Uhr Punktspiele der D1-Jungs als Tabellendritter, E1-Jungs mit Ortsderby gegen die Wölfe und 10 : 45 Uhr die E3 - Jungs mit Bezirksderby gegen Köpenicker SC III.

Ab ca. 12 : 30 Uhr dann dieses bestimmt interessante Frauen / Mädchen-Turnier.
ME