Wichtige Ergebnisse

1. Adventswochenende und der FSV

Zünden wir die Punkt - Kerzen an, Siege wären nicht schlecht........ die Vorschau auf das 1. Adventswochenende

Beginnen wir heute mit den Fussball- Spielenden Vertreterinnen des angeblich so schwachen Geschlechts, aber mitnichten schwach, denn bei einem Sieg allerdings zu fast noch nachtschlafener Zeit ( ich glaube, die Ersten von unseren Frauen müssen so gegen 6. 45 Uhr losfahren....) bei der Kombination Traber/Tasmania winkt der Nimbus der völlig weißen Weste. Das wird nicht einfach, Tas/Traber ist allein neben uns noch ungeschlagen mit einer Bilanz von 4 2 0, 20:5 Toren! Dennoch könnte ein Traum für die Unsrigen wahr werden, ich glaube fest daran, sie packen das ! Und wenn (oder auch wenn nicht), der Weihnachtsmarkt in der City (schenkt man den Forengesprächen Glauben) wartet in jedem Fall auf sie. Eventuell will frau ja auch durchfeiern bis  zur Hallenrunde.......

Die Herren der Zweiten müssen in dieser Woche noch auf ihren Trainer wegen Krankheit verzichten, verzichten sollten sie aber keineswegs auf die Mitnahme der Punkte vom Laskersportplatz, denn trotz des Namens werden wir die Victorianer besiegen und einige der vorwiegend Jüngeren sollten beherzt die Chance nutzen, sich für die 2. Halbserie in den Kreis der Ersten zu spielen und zu kämpfen, den auch dort ist Auffrischungsblut für die verdammt schwere 2. Saisonhälfte sehr notwendig....

Die Erste wird diesmal am Sonntag um 11 Uhr einen Gegner haben, Lübars II wird spielen, kämpfen, rackern und auch versuchen, unser Tor zu bedrohen. Von der Papierform ein leichter Gegner und genau deshalb stark kopfgefährlich. Auch diesen Sieg wird man sich höchstwahrscheinlich hart erspielen, erlaufen und erschießen müssen, und das bei sicherer Deckung: Tipp: Bleiben wir bei weniger als 2 Gegentoren, werden wir gewinnen und unsere tadellose Heimbilanz von bisher 5 Siegen und einem Remis bei 22:5 Toren ausbauen. Die Dichte und Güte der Spitze zwingt auch zum Schielen auf die Anderen: Unser Spreenachbar SSV empfängt bereits Samstag den MSV II und will genau wie Mahlsdorf/Waldesruh mit Gerry im Tor bei Wacker einen Punkt (wär doch schön.....) holen, Italia spielt bei den völlig unberechenbaren Al Quds-Leuten, in der Woche dann wird Mahlsdorf mit oder ohne Nummer 5 beim MSV II wieder einen Punkt holen (wär doch auch schööööön) und wir schauen uns ein WE später den Kracher MSV II – Italia an und werden wieder mal auf ein 0:0 hoffen.

Bei den Älteren gab und gibt es nur Auswärtsspiele, die Ü 50 um Spielertrainer R. Wenzel gastierte heute bei Spitzenreiter SCC Teutonia Spandau, unterlag glatt 0:3, konnte aber einen Einbruch vermeiden. Das will auch die Ü 40 Sonntag morgen beim BSC, der die gleiche Güte aufweist wie SSV oder auch Li 47 und die haben uns ja schon bespielt und uns auch reichlich eingeschenkt.........Die leicht Jüngeren 32er müssen bereits am Samstag Nachmittag in der Kleinen Hamburger ran, spielen beim Vorletzten und wollen unbedingt die sieglose Zeit beenden. Die Chancen stehen nicht schlecht, Unterstützung vom sehr nahe gelegenen Clärchens Ballhaus soll wohl organisiert sein.....siegt man, werden unsere Kühnen und Gefolge wohl auch dort erst mal kurz Quartier nehmen, von der späten Anstoßzeit her würde es passen.

Beim Nachwuchs sind nur noch die beiden A–Jugenden aktiv, die allerdings bis fast Heiligabend, auch unerklärlich, was sich Staffelansetzer so einfallen lassen. Die A 2 spielt Sonnabend , 13:30 Uhr zu Hause gegen Galatasaray und ist nun keineswegs Favorit, sollte aber bei Konzentration, Vollzähligkeit und entsprechender persönlicher Vorbereitung (also Disco-Verlassen bereits um 02: 30 Uhr anstelle wie gewöhnlich 05:00 Uhr) auch ein offenes Spiel erzwingen können.

Die A 1-Jugend will ihren guten Verfolgerplatz bei RW Hellersdorf nicht aufs Spiel setzen, dennoch sei vor den verbesserten Rot Weißen ernsthaft gewarnt. Deren letzte Niederlage datiert vom 06.10.2007, danach 3 Siege, 1 U ! Dieses Spiel am Sonntag at high noon muss ganz konzentriert angegangen werden, vor den beiden letzten Heimspielen am 08.12. gegen Friedrichshain (neu !!) und am 15.12. gegen den spielerisch sehr starken Spitzenreiter GW Neukölln darf kein Punkt mehr verschenkt werden! Wichtig: sind alle an Deck, ist der Trainer an Deck, steht er wieder auf der Brücke, führt er die Truppe zum Erfolg?