A1 - Jugend in Wilmersdorf ohne Siegchance

Klare 0 : 4- Niederlage beim Favoriten Wilmersdorf für unsere A 1 – Jugend
Im Spitzenspiel am Sonntag beim SF Charlottenburg-Wilmersdorf gab es für unser A 1 - Team nichts zu holen, denn wie eine Spitzenmannschaft trat nur der Gastgeber auf.

Von Anfang an bestimmte die Heimmannschaft das Geschehen und brachte sich bereits nach 6 Minuten durch einen schnellen Konter mit 1 : 0 in Führung. Immer wieder stachen die Anspiele auf die pfeilschnellen Spitzen wie Nadelstiche auf die schlecht gestaffelte und viel zu langsam reagierende FSV- Abwehr. Über die gesamte Spielzeit wurden so gut wie alle Zweikämpfe verloren. Im Mittelfeld hatte Charl.-Wilm. durch Ballsicherheit und Laufbereitschaft die Oberhand. Beim FSV war der Ball nach zwei, maximal drei Ballkontakten schon wieder beim Gegner. Dadurch erspielten wir uns kaum Torchancen. Lediglich durch Standards erzeugten wir Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In der 40. Spielminute war es wiederum ein schnell gesetzter Konter, der unsere Abwehr ebenfalls nicht gut aussehen ließ und zum 2 : 0 führte. Kurt danach erhöhte der Gastgeber noch vor der Pause zum vorentscheidenden 3 : 0.

Unserem Spiel fehlte ganz einfach die Spritzigkeit und die Entschlossenheit in den Zweikämpfen. Durch die defensive Aufstellung in der ersten Halbzeit, konnte man sich natürlich kaum Torchancen erarbeiten, aber in der verstärkten Abwehr wurden viel zu viel taktische Fehler gemacht.
Im zweiten Durchgang hatten wir nichts mehr zu verlieren und spielten mit einer offensiveren Aufstellung, wodurch wir prompt zu mehr Ballkontakten kamen. Trotzdem änderte sich die hohe Fehlpassquote kaum. Vielleicht hatten wir viel zu viel Respekt vor dem Gegner. Das 4 : 0 in der 84. Minute war typisch für die Schläfrigkeit in unserer Abwehr.

Wir haben gegen eine gute Mannschaft verloren, die sich wie ein Spitzenreiter präsentierte. Unsere Jungs haben sich aber total unter Wert verkauft und sind kaum wie eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen aufgetreten. Vielleicht ist die Niederlage genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Gut analysieren und im Training hart an der Fehlerbeseitigung arbeiten.
Es gibt ja auch noch eine Rückrunde. Toi, toi, toi…

G. Ulbricht, 4.11.07